Livecenter ⚽️ Vorarlberg Fußball Ticker

Refresh

Half 1

17'

Free Kick SKU Amstetten

13'

Scoring opportunity SKU Amstetten David Peham

13'

Corner Kick SKU Amstetten

13'

Scoring opportunity SKU Amstetten

12'

Corner Kick SKU Amstetten

12'

Scoring opportunity SKU Amstetten

11'

Was für ein Wahnsinnstreffer von Ronivaldo dem Torjäjer der Lustenauer! Knapp nach der Mittellinie übernimmt er die Kugel direkt und haut das Leder vom Feinsten über den Goalie hinweg in die Maschen - Tor des Monats oder sogar des Jahres!!! Dieser Treffer ist zum Zungenschnalzen - unfassbar toll gemacht!

9'

Goal! SC Austria Lustenau Ronivaldo Bernardo Sales

7'

Scoring opportunity SKU Amstetten

3'

Corner Kick SC Austria Lustenau

2'

Corner Kick SC Austria Lustenau

1'

Livecast started!
Pregame


05/24


05/24

Mit dem Stammplatz kamen auch wieder konstant gute Leistungen

AMSTETTEN. Das Heimspiel des Tabellenzwölften Amstetten gegen den Dritten Austria Lustenau ist für den Bludenzer Marco Stark ein ganz Besonderes. In der Saison 2016/2017 schnürte der Abwehrspieler für ein Jahr die Schuhe der Grün-Weißen und wechselte seit 1. Jänner dieses Jahres nach sieben Saisonen von Austria Wien zum Zweitliga-Neuling. Marco Stark hat in Amstetten noch einen gültigen Vertrag bis Ende der Saison 2020, aber ist nur im Falle der 2. Liga gültig. „Ich habe noch Vertrag bis 2020. Der Fokus liegt voll auf den noch ausstehenden Spielen und ich beschäftige mich ehrlich gesagt nicht mit Sachen, die danach sind. Ich bin aktuell sehr zufrieden mit der Situation in Amstetten. Ich spiele, bekomme Vertrauen und denke auch das ich das mit guten Leistungen zurückgeben kann. In der Rückrunde wussten wir zu überzeugen, aber wir stecken noch mitten im Abstiegskampf. Gegen den Exklub zu spielen ist immer was Besonderes“, so Stark. Zu seiner Zeit in Lustenau spielten schon Marco Krainz, Firat Tuncer, Nicolas Mohr, Ronivaldo, Lucas Barbosa und Daniel Tiefenbach in der gleichen Mannschaft. In elf von zwölf Meisterschaftsspielen im Frühjahr spielte Marco Stark für Amstetten jeweils 90 Minuten und nur einmal wurde er nach 56 Minuten ausgewechselt. Stark hat sich als Innenverteidiger beim niederösterreichischen Klub sofort einen Stammplatz erkämpft und bringt konstant gute Leistungen. Neben seinem Vertrag als Profiußballer studiert Marco Stark aktuell Jus per Fernstudium in Hagen und macht einen MBA in Management und Sales über die Harreither Akademie in Kooperation mit dem Austrian Institute of Management FH Burgenland.


05/24

Fast ein gesamtes Team fehlt Austria Lustenau

Neun Kaderspieler sind im vorletzten Auswärtsspiel in Amstetten nicht einsatzbereit

LUSTENAU. Zum Saisonfinish kommt es erstmals knüppeldick für Austria Lustenau. Coach Gernot Plassnegger (41) muss im vorletzten Auswärtsspiel beim Zwölften Amstetten gleich auf neun Kaderspieler verzichten. Mehr als ein Drittel aller Kaderspieler von insgesamt 24 Profikickern der Lustenauer Austria konnte die lange Anreise nach Niederösterreich nicht mitmachen. Neben den beiden Gelbgesperrten Kapitän Marco Krainz und David Otter fehlen Sandro Djuric, Alexander Waack, Standardtormann Kevin Kunz, Petar Pavlovic und das brasilianische Trio Rocyan, Monteiro und William. Gut dass sich die Meisterschaft 2018/2019 dem Ende neigt, nur noch die Auswärtsspiele in Amstetten und Wattens sowie das Heimspiel gegen Wacker Innsbruck stehen auf dem Programm. Für Amstetten geht es noch um den Verbleib in der 2. Liga, nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Die Niederösterreicher haben die letzten sechs Heimspiele (4 Siege und 2 Remis) nicht mehr verloren und spielen im Frühjahr recht passablen Fußball. Aufgrund der dünnen personellen Decke könnte entweder Darijo Grujcic oder der Brasilianer Juninho die Rolle von David Otter übernehmen. Statt Marco Krainz wird wohl Flügelflitzer Amoy Brown oder Nicolai Bösch in der Startelf stehen. Erstmals auswärts wird Tormann Dejan Zivanovic das Tor hüten, Kevin Kunz ist weiter verletzt, eine genaue Diagnose und Befund ist noch nicht freigegeben. Nach der MRT Untersuchung wartet man mit Spannung auf die Diagnose vom Deutschen Schlussmann. Gut möglich, dass auch Ismet Osmani erstmals sein Profidebüt geben wird. „Trotz der Ausfälle und Gesperrten wollen wir mit viel Selbstvertrauen auch in Amstetten gewinnen und Platz drei verteidigen. Es braucht aber eine defensiv gute Leistung und eine starke Effizienz“, so Austria Lustenau Coach Gernot Plassnegger. Der 21-fache Torschütze Ronivaldo wird die Kapitänsbinde tragen. Tormann Nicolas Mohr ist auch wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen, aber Noah Miemelauer wird auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Lineup

SKU Amstetten


Goal Keeper
David Affengruber

Midfield
Ahmet MuhamedbegovicDavid PehamLukas DeinhoferMatthias WurmDaniel ScharnerMichael DrgaPatrick LachmayrPatrick SchagerlMarco StarkPatrick Puchegger

Bench
Felix GschossmannThomas HinumFlorian UhligPhilipp GallhuberMilan VukovicDaniel GremslFlavio Dos Santos Dias


SC Austria Lustenau


Goal Keeper
Dejan Zivanovic

Midfield
Dragan MarcetaKwame OforiRonivaldo Bernardo SalesJose Lucas Santos Barbosa de LimaAlexander RanacherPius DornMarcel CanadiFirat TuncerDario GrujcicDaniel Tiefenbach

Bench
Ismet OsmaniRobert GjergjajAmoy Christopher BrownNoah MiemelauerNicolai BöschTimo Friedrich



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter