Livecenter

Refresh
Tournament / League

Postgame
Game over! Final Score: 3:1
Half 2

76'

Goal! SK Rapid Wien Stefan Schwab Assist: Christopher Dibon.

46'

Goal! SK Rapid Wien Taxiarchis Fountas Assist: Christoph Knasmüllner.

46'

Anpfiff 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 1:1
Half 1

45'+10

Goal! SV Mattersburg Thorsten Mahrer

37'

15'

Goal! SK Rapid Wien Stefan Schwab

1'

Livecast started!
Pregame


02/28

Der Anspruch, Mattersburg zu besiegen


02/28

Das 2:2 zuletzt in Hartberg ließ uns mit gemischten Gefühlen zurück: Rapid zeigte, wie es gehen kann - wie etwa in den ersten 45 Minuten -, bevor man nach einer Führung wieder zurückfiel. Und die Steirer das Spiel plötzlich drehten. Erst in den Schlussminuten gelang Neuzugang Ercan Kara das Joker-Tor, und das bei seinem Debüt für Grün-Weiß. Aber es blieb uns somit auch ein Zähler, der in Sachen Annäherung an die Spitze umso wertvoller sein kann. Denn auch wenn unsere Mannschaft den Verbleib in der Meistergruppe bereits vor zwei Wochen fixiert hat - in Kürze wird nach dem Ende des Grunddurchgangs die Punkteteilung erfolgen und hier zählt jeder Punkt. "Auch das letzte Heimspiel wollen wir jetzt positiv beschreiten", bemerkte Didi Kühbauer im Vorlauf: "Vorzuwerfen ist uns, dass wir es uns zuletzt hätten leichter machen können, wenn wir die vielen Chancen auch in Tore umgemünzt hätten." Ein Aspekt, der aber auch intern bestens bekannt ist und durch dessen erfolgreiche Bearbeitung die gute Form Rapids weitergehen soll: Seit sieben Spielen sind wir ungeschlagen, eine stolze Serie. Nun also Mattersburg: Ein Gegner, gegen den wir im Herbst bereits gewannen, im Oktober gab es im Pappel-Stadion ein 3:2, die Tore gelangen Taxi Fountas, Christopher Dibon und Christoph Knasmüllner. Es war das heuer bisher einzige Duell mit den Burgenländern, mit denen wir uns im Jahr davor, durch die unterschiedlichen Konstellationen im Zuge der Liga-Reform, gleich sechs Mal (!) maßen. Beim letzten Mal war Kelvin Arase mit dabei: Der 21-jährige verlängerte seinen Vertrag um zwei weitere Saisonen bis Sommer 2022: "Jetzt gilt es für mich, weiter alles zu geben und der Mannschaft zu helfen." (Trikot-Aktion: Am Freitag und Samstag bekommt ihr beim Kauf eines Arase-Trikots die Beflockung gratis dazu!) Und unser Geschäftsführer Sport Zoran Barisic ergänzte: "Kelvin bringt unserer Mannschaft viel Energie, er hat die Chancen genützt, die sich ihm geboten haben." Die Chance, Platz 3 am Wochenende zu festigen, will nun auch Rapid wahrnehmen: Mit einem Sieg könnte man den Viertplatzierten WAC weiter auf Distanz halten, aber zunächst ist da eben die Aufgabe Mattersburg - die alles andere als ein Selbstläufer wird. "Sie sind im Frühjahr auch noch unbesiegt und kommen mit einem neuen System zu uns", so unser Cheftrainer: "Wir wollen aber die erste Mannschaft sein, die sie schlägt, das muss auch unser Anspruch ein." Mit auf dieser positiven Mission sind wieder ziemlich sicher die zuletzt kranken Max Ullmann und Mario Sonnleitner. Auch Taxi Fountas ist voll gesund, während Dejan Ljubicic noch etwas Zeit benötigt, bei ihm wird es aber nicht mehr lange dauern. Für den Spieltag haben wir auch eine besondere Aktion für unsere jüngsten Rapid-Fans: Alle Greenies können am Sonntag kostenlos auf die Nord-Tribüne vorbeikommen, ein weiteres Ticket für eine Begleitperson kostet zudem nur € 18,-. Karten gibt es ab sofort im Fancorner Hütteldorf oder online unter rapidshop.at (unter seinem jeweiligen Benutzer buchbar). Und auch unsere Vereinsmitglieder haben einen Vorteil - unter dem Motto "Kauf 2, zahl 1" laden wir euch ein, mit einer Begleitperson zum Spiel zu kommen. Somit wird das Allianz Stadion auch zum letzten Mal im Grunddurchgang gut gefüllt - und wir hoffentlich mit einem Sieg belohnt! (SKR)


02/25

Position festigen, Rapid: Es geht gegen Mattersburg


02/25

Ausgangslage: Der Grunddurchgang biegt in seine Zielgerade ein und für uns steht noch ein Heimspiel am Programm. In diesem duellieren wir uns am kommenden Wochenende mit dem SV Mattersburg, der Anpfiff zur 21. Runde erfolgt für uns im Allianz Stadion um 17:00 Uhr. Sofern ihr nicht selbst vor Ort seid, könnt ihr das Spiel auch via SKY und auf unserer SK Rapid App mitverfolgen. Ausgangslage: Unsere Mannschaft hätte zwar in Hartberg am vergangenen Spieltag den sprichwörtlichen Sack viel früher zumachen können, geriet aber mit Fortdauer des Spiels in Probleme und sogar in Rückstand. Als alle schon mit einem Sieg der Oststeirer rechneten, schlug Ercan Kara zu und verwandelte sein Debüt in einen traumhaften Tag für ihn - Ausgleich in der Nachspielzeit! Somit bleibt Rapid auch nach sieben Spielen weiter ungeschlagen. Orientieren wollen wir uns aber natürlich am Frühjahrsauftakt, als wir die WSG Tirol mit 2:0 bezwangen - und so unseren Verbleib in der Meistergruppe sicherstellten (hier haben wir ein spezielles Abo für euch). Ebenso vier Punkte konnte indes auch Mattersburg heuer einfahren: In Graz gab es ein überraschendes 2:1, ehe zuhause gegen Altach beim 0:0 die Punkte geteilt wurden. Für die Burgenländer waren es wertvolle Zähler im Kampf gegen den Abstiegsplatz - als aktuell Neunter ist man aber nur drei Punkte davon entfernt. Bilanz: Diese ist gegen den SVM ist aus unserer Sicht durchaus positiv. Die letzten acht in Wien ausgetragenen Duelle gegen die Mattersburger hat Rapid nicht verloren, davon wurden fünf gewonnen. Im 2016 eröffneten Allianz Stadion sind die Hütteldorfer in sieben Partien noch unbesiegt und gewannen zuletzt drei Mal hintereinander. Zu unterschätzen sind die Burgenländer aber nicht, denn im Jahr 2017 holten sie in Hütteldorf drei Mal in Folge ein Unentschieden. Den letzten Auswärtssieg feierten sie 2015 mit 4:2 im Ernst Happel Stadion. Kurios: In der abgelaufenen Saison 2018/19 trafen Rapid und Mattersburg ganze sechs Mal aufeinander. Noch nie in der österreichischen Geschichte kam es zu so vielen Duellen zweier Mannschaften. Das lag am neuen Modus, der die beiden Klubs je zwei Mal im Grunddurchgang und in der Qualifikationsrunde sowie im Playoff zur UEFA Europa League zueinander führte. Darüber hinaus gab es eine weitere Begegnung in der 2. Runde des ÖFB-Cups, indem sich Rapid in Mattersburg im Elfmeterschießen durchsetzte. Die beiden Meisterschaftsduelle im Pappelstadion hat unsere Mannschaft hingegen verloren. In der laufenden Saison konnte Rapid hingegen das Auswärtsspiel im Burgenland am 5. Oktober 2019 mit 3:2 gewinnen. Dabei holte unsere Mannschaft zwei Mal einen Rückstand auf und siegte letztlich nach Treffern von Taxi Fountas, Christopher Dibon und Christoph Knasmüllner mit 3:2. Letzterer hat vier seiner bisherigen acht Meisterschaftstore gegen Mattersburg erzielt. Bundesliga-Bilanz SK Rapid gegen Mattersburg: Gesamtbilanz: 58 Spiele / 31 S / 14 U / 13 N – Tore: 104:53 Heimbilanz: 29 Spiele / 18 S / 8 U / 3 N – Tore: 60:25 1. Spiel gegeneinander: 24.08.2003 (4:1) 1. Heimspiel: 01.11.2003 (3:1) Höchster Sieg: 6:1 (21.11.2015) Höchster Heimsieg: 4:0 (25.10.2009) Höchste Niederlage: 2:4 (29.08.2015) Höchste Heimniederlage: 2:4 (29.08.2015) Personalien: Gesperrt ist bei uns niemand, bei der nächsten Gelben Karte müssten Taxi Fountas, Max Hofmann, Stefan Schwab, Max Ullmann oder Dejan Ljubicic pausieren. Letzterer war zuletzt noch angeschlagen, könnte nun aber wieder eine Alternative sein. Ebenso wie Max Ullmann und Mario Sonnleitner, die am vergangenen Wochenende noch krank ausfielen. (SKR)


01/26



Lineup

SK Rapid Wien


Goal Keeper
Richard Strebinger

Midfield
Mateo BaracStefan SchwabTaxiarchis FountasThomas MurgDejan PetrovicChristopher DibonFilip StojkovicChristoph KnasmüllnerMaximilian UllmannKelvin Arase

Bench
Thorsten SchickSrdjan GrahovacMaximilian HofmannTobias KnoflachStephan AuerErcan KaraKohya Kitagawa


SV Mattersburg


Goal Keeper
Tino Casali

Midfield
David NemethMichael LercherPhilipp ErhardtMarko KvasinaFlorian HartLukas RathMartin PusicPatrick SalomonAndreas KuenThorsten Mahrer

Bench
Bernhard UngerNedejko MalicFabian MiesenböckAlois HöllerChristoph HalperJulius ErtlthalerPatrick Bürger



Information

Starts at

Last Updated


Reporter