⚽️

Refresh

Half 1

5'

Free Kick SV Guntamatic Ried Marco Grüll

4'

Ried legt nach dem schnellen Führungstreffer durch Wießmaier vor...

3'

Goal! SV Guntamatic Ried Julian Klaus Wießmeier Assist: Gedeon Balakiyem Takougnadi.

1'

Livecast started!
Pregame


07/31

„Ried darf sich keinen Ausrutscher erlauben“

Während der FAC im letzten Spiel der Saison 2019/20 noch Plätze gutmachen kann, geht es für die Oberösterreicher um den Aufstieg in die tipico Bundesliga. Das Saisonfinale steht vor der Tür. Morgen Abend gastiert unser Floridsdorfer Athletiksport-Club beim Tabellenführer SV Ried. Die Oberösterreicher liegen punktegleich mit dem SK Austria Klagenfurt an der Tabellenspitze. Der FAC kann somit am Freitag noch direkt in das Fernduell zwischen Ried und Klagenfurt und somit in die Entscheidung um den Meistertitel der HPYBET 2. Liga eingreifen. „Es ist schon ein geiles Gefühl, dass wir bei so einem wichtigen Spiel beteiligt sind und eine entscheidende Rolle spielen können. Wir werden alles dafür tun, dass sich Ried den möglichen Meistertitel hart erkämpfen muss, denn wir fahren sicherlich nicht nach Oberösterreich, um nur an der Meisterfeier teilzunehmen“, richtet Interimstrainer Aleksandar Gitsov den Blick auf das bevorstehende Saisonfinale. Vor dem letzten Spieltag liegt unser FAC dank des 2:0-Erfolgs gegen die KSV 1919 im letzten Heimspiel der Saison mit 32 Punkten auf Rang 14. Gelingt unserer Mannschaft gar eine Überraschung in der josko ARENA, so ist noch der Sprung auf den 10. Platz möglich. Die SV Ried – mit 61 Punkten auf dem ersten Platz liegend – spürt jedoch den Verfolger aus Kärnten im Nacken, schließlich liegt der SK Austria Klagenfurt punktegleich auf dem zweiten Platz und weist eine um nur einen Treffer schlechtere Tordifferenz auf. „Ried ist der klare Favorit, aber wir haben auch Spieler mit Qualität im Kader. Unser Ziel ist es, diese Qualität auch gegen den möglichen Meister zu zeigen“, gibt sich Aleksandar Gitsov entschlossen. Verzichten muss der 32-Jährige in seinem letzten Spiel als Interimstrainer auf unseren Kapitän Mirnes Becirovic, der auf Grund einer Gelbsperre zuschauen muss. Die Rieder wiederum müssen ebenfalls auf ihren Kapitän verzichten, denn Thomas Reifeltshammer hat sich am vergangenen Wochenende beim 3:2-Auswärtssieg in Horn eine rote Karte eingehandelt. Für Spannung und ein mögliches Herzschlagfinale ist dennoch gesorgt, weiß auch FAC Manager Sport Lukas Fischer: „Für uns ist der ganz große sportliche Wettkampf – speziell nach der Coronapause – nicht mehr da, womit wir am Freitag befreit aufspielen können. Der Druck liegt klar bei der SV Ried, denn sie dürfen sich gegen uns keinen Ausrutscher erlauben.“ (FAC)


07/27

„Die Moral unserer Mannschaft ist überragend“


07/27

In der 30. und letzten Runde der HPYBET 2. Liga hat die SV Guntamatic Ried am Freitag, dem 31. Juli, den FAC Wien zu Gast. Die Wikinger Nach dem 3:2-Auswärtssieg in Horn in der 29. Runde am 24. Juli hat die SV Guntamatic Ried wieder die Tabellenführung übernommen – punktegleich mit Klagenfurt, aber mit der um einen Treffer besseren Tordifferenz. „Man hat geglaubt, dass es nach dem Innsbruck-Spiel keine Steigerung mehr geben kann. Das war jetzt aber noch einmal eine Draufgabe, auch mit all dem, was sich in Amstetten getan hat. Die Moral unserer Mannschaft ist überragend. So wünscht man sich das, glaube ich, auch als Fan“, betont SVR-Kicker Thomas Reifeltshammer. „Mein Ausschluss war bitter. Der eine Schiedsrichter gibt die Karte, der andere nicht. Körperlich hatte ich noch nicht das Gefühl, dass es nach meiner Verletzung nicht mehr geht. Da wäre es sicher bei mir noch weitergegangen.“ „Wir sind gegen Horn sehr gut ins Spiel gestartet, hätten eigentlich durch zwei dicke Chancen 2:0 in Führung gehen müssen. Die planmäßige Führung ist uns dann durch einen Fernschuss von Stefan Nutz gelungen. Eine Unachtsamkeit in Ballbesitz unsererseits und den folgenden Ballverlust hat der Gegner eiskalt zum Ausgleich genutzt. Wir haben dann auf das 2:1 gedrückt. Nach einem für mich zu harten Ausschluss mussten wir Thomas Reifeltshammer vorgeben. Minuten später kassierten wir in Unterzahl das 1:2“, erklärt Gerald Baumgartner, sportlicher Leiter und Cheftrainer der SV Guntamatic Ried. „Mitunter auch durch gezielte System-Umstellungen und der Hereinnahme von Bernd Gschweidl und Valentin Grubeck konnten wir das Spiel noch drehen. Wir haben Riesenmoral und Siegeswillen gezeigt. Es war ein richtiger Fußball-Krimi. Durch den Sieg haben wir uns in eine sehr gute Ausgangsposition vor dem letzten Spiel gebracht.“ Der Gegner Der FAC Wien siegte in der vergangenen Runde der HPYBET 2. Liga zuhause gegen Kapfenberg mit 2:0 und nimmt jetzt den drittletzten Tabellenplatz ein. „Die Ausgangsposition hat sich für uns jetzt verbessert. Jetzt haben wir unser Finale. Es geht jetzt noch einmal um 90 Minuten, in denen wir alles rausholen werden. Dann können wir unser großes Ziel erreichen“, sagt Thomas Reifeltshammer. „Ich werde wieder versuchen, die Mannschaft bestmöglich von außen zu pushen. Unser Team ist gut aufgestellt und wird alles am Feld regeln.“ „Wir haben in den letzten Spielen immer unsere Nerven behalten und unter Druck unsere Punkte machen können. Wenn wir davon ausgehen, dass Klagenfurt das Spiel gewinnen wird, dann muss unser Fokus gegen den FAC jetzt ganz klar auf einem Sieg mit zwei Toren Vorsprung liegen. Jeder einzelne Spieler, der auf dem Platz steht, muss noch einmal alles raushauen, selbstbewusst und mit Vollgas auftreten“, so Gerald Baumgartner. Das letzte Aufeinandertreffen Am 8. November konnte die SV Guntamatic Ried einen 2:1-Auswärtssieg beim FAC einfahren. Die Tore der Rieder fielen beide per Elfmeter durch Jefte und Julian Wießmeier. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Sebastian Boenisch. Die Zahlen zum Spiel Von den bisher acht Duellen mit den Wienern konnte die SV Ried sechs für sich entscheiden, nur eines ging verloren. Im Durchschnitt fallen in diesem Duell 3,75 Tore. (SVR)


07/26

HPYBET 2. Liga: Organisatorische Weichen für 2020/21 gestellt Am Freitag findet die letzte Runde und der große Titelshowdown dieser Saison in der HPYBET 2. Liga statt, heute wurden in einer Klubkonferenz bereits einige organisatorischen Weichen für die Saison 2020/21 gestellt. Neue Freitagstermine Die Ankickzeiten der Freitagsspiele werden in Abstimmung mit den TV-Partnern LAOLA1 und ORF für den Regelbetrieb mit 18:30 Uhr (LAOLA1.tv) sowie einem Spiel um 20:25 Uhr (ORF Sport+) neu festgelegt. Wechselkontingent Die Klubs haben einstimmig beschlossen, das aufgrund der COVID-19-Pandemie eingeführte größere Wechselkontingent von fünf Spielern weiterhin beibehalten zu wollen. Wiederzulassung von Stadionzuschauern Im Zuge der Wiederzulassung von Stadionzuschauern haben die Klubs einstimmig entschieden, solange signifikante behördliche Beschränkungen bestehen, keine Gästefans in den Stadien der HPYBET 2. Liga zuzulassen. Hinsichtlich der konkreten Maßnahmen und Auflagen zur Zulassung von Zuschauern sind die Bundesliga und ihre Klubs in Kontakt mit den Ministerien sowie den jeweiligen lokalen Behörden.


07/26

HPYBET 2. Liga: Organisatorische Weichen für 2020/21 gestellt Am Freitag findet die letzte Runde und der große Titelshowdown dieser Saison in der HPYBET 2. Liga statt, heute wurden in einer Klubkonferenz bereits einige organisatorischen Weichen für die Saison 2020/21 gestellt. Neue Freitagstermine Die Ankickzeiten der Freitagsspiele werden in Abstimmung mit den TV-Partnern LAOLA1 und ORF für den Regelbetrieb mit 18:30 Uhr (LAOLA1.tv) sowie einem Spiel um 20:25 Uhr (ORF Sport+) neu festgelegt. Wechselkontingent Die Klubs haben einstimmig beschlossen, das aufgrund der COVID-19-Pandemie eingeführte größere Wechselkontingent von fünf Spielern weiterhin beibehalten zu wollen. Wiederzulassung von Stadionzuschauern Im Zuge der Wiederzulassung von Stadionzuschauern haben die Klubs einstimmig entschieden, solange signifikante behördliche Beschränkungen bestehen, keine Gästefans in den Stadien der HPYBET 2. Liga zuzulassen. Hinsichtlich der konkreten Maßnahmen und Auflagen zur Zulassung von Zuschauern sind die Bundesliga und ihre Klubs in Kontakt mit den Ministerien sowie den jeweiligen lokalen Behörden.

Lineup

SV Guntamatic Ried


Goal Keeper
Filip Dmitrovic

Defense
Gedeon Balakiyem TakougnadiKennedy Kofi BoatengConstantin ReinerManuel Kerhe

Midfield
Stefan NutzMarco GrüllJulian Klaus WießmeierMarcel Ziegel

Forward
Bernd GschweidlValentin Grubeck

Bench
Johannes KreidlMario Lovre VojkovicJefte Betancor SanchezArne AmmererPetrick ObermüllerUgochukwu OduenyiIvan Kovacec


FAC Wien


Goal Keeper
Belmin Janciragic

Defense
Tin PlavoticChristian BubalovicBernhard FilaStefan Umjenovic

Midfield
Adolphe BelemMilan JurdikTolga GünesMarco KrainzAbdelrahman Shousha

Forward
Burak Yilmaz

Bench
Pascal FischerJakub KrepelkaAli SahintürkBoris BiroDavid StrmsekMartin Grubmüller



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter