⚽️

Tournament / League

Polen

:

Niederlande



Serbien

:

England


06/14

Serbien vs. England
Offizielle Aufstellungen:

Serbien

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:

England

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:


06/14

Serbien vs. England
Schiedsrichter Daniele Orsato ITA Schiedsrichterassistenten Ciro Carbone ITA Alessandro Giallatini ITA Vierter Offizieller Ivan Kruzliak SVK Videoassistent Massimiliano Irrati IT Erster Assistent des Videoassistenten Paolo Valeri ITA Zweiter Assistent des Videoassistenten Catalin Popa ROU


06/14

Serbien vs. England

Vorbericht 1. Spieltag der Gruppe C bei der EURO 2024 zwischen Serbien und England


06/14

Serbien vs. England
Hintergrund Stürmer Aleksander Mitrović hat in der Premier League bei Newcastle und Fulham viele Tore erzielt, während Dušan Tadić mehrere Jahre bei Southampton spielte, aber Serbien ist für England so etwas wie eine unbekannte Größe. Die beiden Mannschaften treffen zum ersten Mal aufeinander, seit Serbien ein unabhängiger Staat wurde, aber Gareth Southgate sollte die Lufthoheit der Serben im Auge behalten: Ein Drittel der 15 Tore in der Qualifikation wurde per Kopf erzielt – der höchste Anteil aller EM-Teilnehmer. Die Enttäuschung über die Finalniederlage im Elfmeterschießen gegen Italien bei der EURO 2020 mag die makellose Bilanz der Three Lions in den Schatten gestellt haben: Abgesehen von der Elfer-Lotterie haben sie nur eines ihrer letzten 18 Endrundenspiele verloren (10S 7U). Die Erwartungen sind zu Recht hoch, denn mit Bayern-Stürmer Harry Kane, Real Madrids Jude Bellingham und Manchester Citys Phil Foden haben sie den Gewinner des Goldenen Schuhs 2023/24 und die Spieler der Saison in der spanischen Liga bzw. der Premier League in ihren Reihen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Mögliche Aufstellungen Serbien: V. Milinković-Savić - Milenković, Veljković, Pavlović - Živković, S. Milinković-Savić, Lukić, Kostić - Tadić - Mitrović, Vlahović England: Pickford - Walker, Stones, Guehi, Trippier - Alexander-Arnold, Rice - Saka, Bellingham, Foden - Kane Trainerstimmen Dragan Stojković, Serbien: "Auf diese Qualifikation wurde lange gewartet. In der Vergangenheit gab es viele verpasste Chancen. Aber dieses Mal wurde das Ziel, das ich mir als Cheftrainer gesetzt habe – und das vom serbischen Verband vorgegeben wurde –, erfüllt. Der Weg zum Erfolg ist nie einfach. Aber für unser Land und die Fans – und alle, die dieses Spiel lieben – war die Qualifikation an sich schon ein großer Schritt nach vorn." Gareth Southgate, England: "Ich freue mich auf die Herausforderung, etwas zu schaffen, was noch keine englische Mannschaft geschafft hat. Wir haben noch nie eine Europameisterschaft gewonnen. Wir haben noch nie ein Turnier auf fremdem Boden gewonnen. Wir waren noch nie in einem Endspiel außerhalb von England. Viele Leute scheinen zu glauben, dass dies ein leichter Weg für uns sein könnte. Die Tatsache, dass wir das noch nie geschafft haben, zeigt mir, dass es extrem schwierig sein wird und wir fehlerfrei sein müssen, um es zu schaffen."


06/14

Slowenien vs. Dänemark
Offizielle Aufstellungen:

Slowenien

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:

Dänemark

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:


06/14

Slowenien vs. Dänemark
Schiedsrichter Sandro Schärer SUI Schiedsrichterassistenten Stephane De Almeida SUI Bekim Zogaj SUI Vierter Offizieller Donatas Rumsas LTU Videoassistent Fedayi San SUI Erster Assistent des Videoassistenten Bartosz Frankowski POL Zweiter Assistent des Videoassistenten Tomasz Kwiatkowski POL


06/14

Slowenien vs. Dänemark

Vorbericht 1. Spieltag der Gruppe C bei der EURO 2024 zwischen Slowenien und Dänemark


06/14

Slowenien vs. Dänemark
Hintergrund Slowenien nimmt zum zweiten Mal an einer EURO teil, nachdem es bei der ersten Teilnahme - an der UEFA EURO 2000 - keinen Sieg gegeben hatte (2U 1N) - trotz der Treffsicherheit von Zlatko Zahovič, der drei der vier Tore erzielte. Die Mannschaft von Matjaž Kek hat guten Grund, vor dem ersten Spiel gegen Dänemark auf der Hut zu sein: In sechs Aufeinandertreffen mit den Dänen (1U 5N) hat man nicht gewonnen, dabei gab es ein 1:1 und eine 1:2-Niederlage in der Qualifikation für diese Endrunde. Obwohl Slowenien mit dem Torhüter von Atlético de Madrid, Jan Oblak, und dem jungen Leipziger Stürmer Benjamin Šeško antritt, ist die Aufgabe schwer. Dänemark hatte bei der EURO 2020 Glück im Unglück. Mittelfeldspieler Christian Eriksen erlitt im Eröffnungsspiel einen Herzstillstand, woraufhin die Mannschaft von Kasper Hjulmand mit 0:1 gegen Finnland verlor. Dennoch überstanden sie die Gruppenphase und schafften es bis ins Halbfinale, bevor es in London nach Verlängerung gegen England eine Niederlage gab. Die Dänen, die 1992 die Europameisterschaft gewannen, hoffen, dass Eriksen und sein Teamkollege von Manchester United, Stürmer Rasmus Højlund, ihnen dieses Mal zu einem gelungenen Start verhelfen. Mögliche Aufstellungen Slowenien: Oblak - Karničnik, Brekalo, Bijol, Janža - Horvat, Elšnik, Gnezda Čerin, Mlakar - Šporar, Šeško Dänemark: Schmeichel - Andersen, Christensen, Vestergaard - Kristiansen, Hjulmand, Eriksen, Højbjerg, Bah - Højlund, Wind Trainerstimmen Matjaž Kek, Slowenien: "Für ein Land mit einer kleinen Spielerbasis wie Slowenien ist es wichtig, eine starke und beständige Mannschaft aufzustellen. Dieser Erfolg ist kein Zufall, die Qualifikation für die EURO 2024 spricht für sich. Die Wahrheit ist, dass wir nicht als Gruppenfavoriten gesehen werden, sondern als Außenseiter. Aber diese Situation passt zu mir, und ich hoffe, dass die Spieler sie als zusätzliche Motivation und Herausforderung sehen, um sich und die Mannschaft gut zu präsentieren." Kasper Hjulmand, Dänemark: "Wir müssen aggressiv und dominant auftreten, aber auch auf die Qualitäten im Spiel der Slowenen achten. Sie sind extrem gut im Umschaltspiel, vor allem wegen Šeško, der ein großer Star im europäischen Fußball ist. Sie haben Oblak im Tor und einen guten Trainer, der seit langem mit der Mannschaft arbeitet. Sie haben Portugal im März geschlagen, also müssen wir zeigen, wer wir sind, das Spiel kontrollieren, dann haben wir eine gute Chance zu gewinnen."


06/14

Polen vs. Niederlande
Offizielle Aufstellungen:

Polen

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:

Niederlande

Tor: Abwehr: Mittelfeld: Sturm:


06/14

Polen vs. Niederlande
Schiedsrichter Artur Soares Dias POR Schiedsrichterassistenten Paulo Soares POR Redro Ribeiro POR Vierter Offizieller Irfan Peljto BIH Videoassistent Tiago Martins POR Erster Assistent des Videoassistenten Christian Dingert GER Zweiter Assistent des Videoassistenten Marco Fritz GER


06/14

Polen vs. Niederlande

Vorbericht 1. Spieltag der Gruppe D bei der EURO 2024 zwischen Polen und den Niederlanden


06/14

Polen vs. Niederlande
Hintergrund Polen ist zum fünften Mal in Folge bei der EURO dabei und zum vierten Mal mit dem erfolgreichsten Stürmer der Nationalmannschaft aller Zeiten, Robert Lewandowski, aber die Niederlande sind für die Polen ein äußerst unangenehmer Gegner. Seit dem 2:0-Sieg in der EM-Qualifikation im Mai 1979, also mehr als neun Jahre vor der Geburt des 35 Jahre alten "Lewangoalski", haben die Niederländer in den letzten 12 Duellen mit Oranje nicht mehr gewonnen (5U 7N). Der niederländische Trainer Ronald Koeman gehörte zu der niederländischen Mannschaft, die die letzte EURO in Deutschland gewann, als man die UdSSR im Finale 1988 mit 2:0 besiegen konnte. Problematisch: Die Niederländer müssen bei der Endrunde verletzungsbedingt auf die beiden Mittelfeldspieler Teun Koopmeiners und Frenkie de Jong verzichten, aber eine Mannschaft mit Liverpools Virgil van Dijk in der Abwehr und Lewandowskis Ex-Barcelona-Kollege Memphis Depay im Angriff bleibt eine Klasse für sich. Mögliche Aufstellungen Polen: Szczęsny - Bednarek, Dawidowicz, Kiwior - Frankowski, Slisz, Piotrowski, Moder, Zalewski - Zieliński - Buksa Niederlande: Verbruggen - Dumfries, De Vrij, Van Dijk, Aké - Reijnders, Schouten, Veerman - Simons, Depay, Gakpo Trainerstimmen Michał Probierz, Polen: "Wir wissen, wie stark die Niederlande sind. Wir haben Respekt, aber keine Angst vor ihnen. Die Genesung von Robert Lewandowski macht Fortschritte, und wir hoffen, dass er für das Spiel gegen Österreich wieder zur Verfügung steht. Unsere Taktik? Wenn wir das Spiel nur angehen, um zu überleben, wird es nicht funktionieren. Wir haben einen Plan, und ich hoffe, dass wir uns daran halten werden. Wir haben unsere Spieler mit einer Analyse des Gegners gut vorbereitet; wir haben ihnen Ausschnitte aus 20 Spielen der Niederlande gezeigt." Ronald Koeman, Niederlande: "Jeder Gegner [in der Gruppe] ist schwierig: vielleicht nicht auf dem gleichen Qualitätsniveau wie Frankreich im zweiten Spiel, aber Polen ist eine gut organisierte, starke, defensiv solide Mannschaft. Sie sind körperlich robust und haben natürlich eine Reihe von gefährlichen Spielern im Mittelfeld sowie [Robert] Lewandowski im Sturm, der ein Torjäger ist. Wir sollten also nicht davon ausgehen, dass wir gleich das erste Spiel gewinnen werden. Dafür müssen wir sehr fit und schlau sein."


12/14

Serbien vs. England

Arena AufSchalke

Gelsenkirchen (GER) Kapazität: 50.000


12/14

Slowenien vs. Dänemark

Stuttgart Arena

Stuttgart (GER) Kapazität: 54.000


12/14

Polen vs. Niederlande

Volksparkstadion

Hamburg (GER) Kapazität: 50.000