Livecenter ⚽️

Refresh

Pregame


11/21

Wir sind uns sicher, dass das Match gegen die Niederösterreicher besser wird als der Reim im Titel. Der Gegner aus Niederösterreich hat definitiv Qualität - uns erwartet am Freitag (19.10 Uhr, Merkur-Arena) ein Match auf Augenhöhe. Die Ausgangslage: 1:1 gegen Liefering, 2:2 in Steyr und 1:1 in Lafnitz: Nach der Niederlagenserie im September und Oktober haben unsere Roten scheinbar ein neues Abo abgeschlosssen. Wir sind für sofortige Kündigung zum ehestmöglichen Termin (Freitag, 19.10 Uhr)! Freilich: Amstetten kommt mit durchaus breiter Brust nach Graz, holte man doch in den letzten drei Spielen zwei Unentschieden und einen Sieg (zuletzt daheim gegen Lustenau). Drei Punkte sind es, die unseren auf Platz 11 liegenden GAK (16 Punkte) von den achtplatzierten Niederösterreichern trennen. Der Gegner: Der Sportklub Union Glas Ertl Amstetten ist ein sehr junger Klub - unser GAK 1902 konnte bereits auf 95 Jahre Fußballtradition zurückblicken, als der Klub aus der Bezirkshauptstadt im Jahr 1997 das Licht der Fußballwelt erblickte. Die "Eltern" des Fusionsklubs hießen ASK Amstetten und SC Union Amstetten. In den ersten beiden Jahren war man noch in der 2. NÖ-Landesliga West am Werk, dann ging es 1999 in die Landesliga, 2008 in die Regionalliga Ost, im Jahr darauf wieder in die Landesliga, wo man zwei Saisonen später wieder Meister wurde. Sieben Jahre blieben die Amstettner drittklassig, im Vorjahr gelang dann der Aufstieg in die 2. Liga. Trainer Jochen Fallmann ist trotz seiner erst 40 Jahre ein erfahrener Mann. Er kickte u. a. für den LASK und St. Pölten, beim Klub aus der NÖ-Landeshauptstadt durchlief er beinahe sämtliche Trainerstationen, ehe er von Ende 2016 weg fast ein Jahr lang Trainer des (frischegebackenen) Bundesligateams war. Amstetten trainert er seit dem März des heurigen Jahres. Im Kader unseres Gegners stehen einige interessante Kicker. Linksverteidiger Patrick Puchegger war schon für die 2. Mannschaft der Bayern tätig (2014 bis 2017), war danach ein Jahr beim Stadtrivalen (vier Bundesliga-Einsätze) und ab Sommer 2018 bei St. Pölten - von dort wurde er heuer an Amstetten verliehen. Verteidiger Kofi Yeboah Schulz (aus Ghana stammender Deutscher) ist zwar erst 30 Jahre alt, kickte aber in der Jugend und als Erwachsener bereits in fünf Ländern (England, Deutschland, Schweiz, Zypern und Österreich), war u. a. beim KFC Uerdingen und beim FC St. Gallen unter Vertrag. Er kam im Sommer von Apollon Smyrnis (Zypern). Bekanntester Amstetten-Kicker ist wohl Mittelfeldspieler Thomas Hinum (32), der 156 Bundesligaspiele für Austria Kärnten, Rapid und Ried in den Beinen hat. Auch bekannt: Manuel Seidl (31, Mittelfeld, 184 BL-Spiele für Mattersburg und WAC) und Daniel Gremsl (27, Stürmer). Er war von 2006 bis 2007 in der GAK U15 am Werk, spielte später noch für die Admira und Hartberg und war in der vergangenen Saison beim deutschen Drittligisten FSV Zwickau. Unser Team: Neben den beiden Verletzten Dieter Elsneg und Marco Perchtold (wird wohl erstmals wieder im Kader stehen) fehlen fix auch die gesperrten Marco Gantschnig (fehlt nur dieses Spiel) und Lucas Barbosa. Unser Brasilo-Stürmer bekam vom Strafsenat nach seiner Roten in Lafnitz zwei Spiele Sperre aufgebrummt (und ein drittes Spiel auf Bewährung). (GAK)


Lineup

GAK 1902


Goal Keeper
Patrick Haider

Midfield
Benjamin RosenbergerJosip KrznaricFilip SmoljanPeter KozissnikDominik DerrantStefan Johannes PfeiferDominik HackingerGerald NutzAlexander KoglerThomas Zündel

Bench
Philipp WendlerMarco PerchtoldLukas GrafLuka KiricAlexander RotherChristoph WeissenbacherRichard Willian de Souza Valerio


SKU Amstetten


Goal Keeper
Dennis Verwüster

Midfield
Kenan KirimPatrick PucheggerMarco StarkKofi SchulzJulian KrennPhilipp OffenthalerMatthias WurmLukas DeinhoferDaniel GremslDavid Peham

Bench
Felix GschossmannThomas HinumDaniel ScharnerPhilipp GallhuberPatrick LachmayrPatrick SchagerlDaniel Maderner



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter