Livecenter ⚽️

Refresh
End Half 1
Halbzeitstand 2:0
Half 1

45'+2

Yellow Card (Foul) SV Guntamatic Ried Michael Lercher

45'

2 Minuten Nachspielzeit

34'

Substitution - SV Guntamatic Ried Out: Marcel Ziegel. In: Murat Satin.

34'

Substitution - SV Guntamatic Ried Out: Manuel Kerhe. In: Gedeon Balakiyem Takougnadi.

23'

Yellow Card (Foul) SV Guntamatic Ried Samuel Sahin-Radlinger

23'

Goal! (Foul Penalty Kick) FC Flyeralarm Admira Roman Kerschbaum

23'

Penalty kick caused by a foul. FC Flyeralarm Admira Erwin "Jimmy" Hoffer Samuel Sahin-Radlinger

5'

Goal! FC Flyeralarm Admira Maximilian Breunig Assist: Tomislav Tomic.

1'

Livecast started!
Pregame


10/02

LETZTE INFOS VOR DEM HEIMSPIEL GEGEN SV RIED

Nach dem ersten Punktgewinn am vergangenen Wochenende geht es für den FC Flyeralarm Admira am Samstag, 3. Oktober, in der 4. Runde der tipico Bundesliga mit dem Heimspiel gegen Aufsteiger SV Ried weiter. Anpfiff in der BSFZ-Arena ist um 17:00 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Julian Weinberger, seine Assistenten an der Linie sind Andreas Heidenreich und Maximilian Kolbitsch. Vierter Offizieller ist Harald Lechner. Informationen zur Mannschaft Chefcoach Damir Buric muss auf Dominik Starkl (Aufbautraining), Marco Kadlec (Ermüdungsbruch), Marcus Maier (Bänderdehnung) und Sebastian Bauer (Wadenzerrung) verzichten. Stimmen zum Spiel Damir Buric: „Auf uns wartet keine leichte Aufgabe. SV Ried hat sich gut verstärkt und zuletzt starke Leistungen geboten. Man merkt, dass die Mannschaft Selbstvertrauen besitzt. Die Rieder sind auch kein typischer Aufsteiger. Doch wir sind vorbereitet. Meine Mannschaft hat gut trainiert, hat die Vorgaben gut umgesetzt. Daher bin ich zuversichtlich.“ Jimmy Hoffer: „Nach dem Punktgewinn gegen die Austria wollen wir jetzt daheim nachlegen und etwas Zählbares mitnehmen. Wir peilen den ersten Saisonsieg an. Trainer Buric hat uns top eingestellt, wir sind bereit.“ Historie Insgesamt spielte die Admira in der Bundesliga bisher 52 Mal gegen die Innviertler. 12 Duelle konnten die Südstädter davon gewinnen, 18 Partien endeten remis. In 22 Begegnungen hatten die Panther jedoch das Nachsehen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften fand in der Saison 2016/17 statt. Damals – am 6. Mai 2017 – setzte sich die SV Ried daheim mit 1:0 durch. (Admira W.)


09/30

„Wir müssen jetzt den nächsten Schritt machen“

In der 4. Runde der Tipico Bundesliga tritt die SV Guntamatic Ried am Samstag, dem 3. Oktober, auswärts bei der Admira an. Ankick ist um 17.00 Uhr. Die Wikinger Mit einem Sieg und zwei Niederlagen liegt die SV Guntamatic Ried nach drei Runden mit drei Punkten auf Platz acht der Tabelle. Zuletzt musste sich Ried zuhause gegen Salzburg mit 1:3 geschlagen geben. „Unsere Leistung gegen Salzburg war ansprechend, unser Plan ist gut aufgegangen. Letztendlich war es aber dennoch eine Niederlage und deshalb ärgerlich. Aber wir können darauf aufbauen. Besonders ärgerlich war natürlich, dass wir in der ersten Halbzeit das Tor noch so spät bekommen haben“, betont SVR-Kicker Markus Lackner. „Wir haben gegen Salzburg wieder über weite Strecken eine gute Leistung gezeigt, vor allem in der Defensive. Wir haben wenig zugelassen. Bei beiden Toren haben wir unglücklich agiert. Beim ersten Tor sind wir nicht schnell genug rausgerückt, beim zweiten Tor ist der Ball beim Zweikampf von uns zum Gegner gesprungen“, erklärt Gerald Baumgartner, sportlicher Leiter und Cheftrainer der SV Guntamatic Ried. „Wir haben aber je länger das Spiel dauerte sehr viel Herz und Mut bewiesen und den Anschlusstreffer erzielt. Die letzten 15 Minuten waren dann noch sehr spannend. Wir haben aus den guten Torchancen von Lackner, Grüll und Paintsil leider nicht mehr das Unentschieden geschafft. Aber wir haben Salzburg bis zum Schluss gefordert. Auf diese Leistung können wir aufbauen.“ Der Gegner Die Admira holte in der letzten Runde mit einem 2:2 bei Austria Wien ihren ersten Punkt in dieser Saison. Die Niederösterreicher sind damit Tabellenschlusslicht. „Wir müssen jetzt den nächsten Schritt machen und ich bin überzeugt, dass wir gegen die Admira punkten können. Die Admira ist schwer einzuschätzen. Sie hatten einige Probleme. Jetzt aber mit Damit Buric einen Trainer, der sehr geschätzt wird. Gegen die Austria hat man gesehen, dass es besser geworden ist. Aber wir müssen ohnehin auf uns schauen, nicht auf den Gegner. Das können wir nicht beeinflussen. Unser Ziel wäre natürlich – wie bei jedem Spiel – ein Sieg“, sagt Markus Lackner. „Ich habe mich in den drei Wochen in Ried super eingelebt. Jetzt habe ich das erste Spiel von Anfang an gespielt, es passt körperlich, wird aber sicher noch besser werden.“ „Die Admira hat durch den Trainerwechsel und das Unentschieden bei der Austria viel Selbstvertrauen getankt. Admira hat in Favoriten mit einer guten Leistung aus der Minikrise gefunden“, so Gerald Baumgartner. „Wir müssen mit dem gleichen Engagement und der gleichen Intensität wie in den ersten drei Spielen zur Sache gehen und dürfen kein Prozent nachlassen. Wir wollen uns Woche für Woche steigern. Die Admira ist für mich ein Gegner auf Augenhöhe. Um zu punkten, brauchen wir viel Mentalität, eine hundertprozentige Einstellung und das Selbstvertrauen, das wir in den ersten drei Spielen getankt haben.“ Das letzte Aufeinandertreffen Das letzte Bundesliga-Match zwischen der SV Guntamatic Ried und Admira Wacker Mödling fand am 6. Mai 2017 statt. Das Heimspiel konnte die SV Ried mit 1:0 (0:0) für sich entscheiden. Das Tor erzielte Thomas Fröschl in der 67. Minute. Die Zahlen zum Spiel Die SV Guntamatic Ried und Admira Wacker Mödling trafen in der Bundesliga bisher 52 Mal aufeinander. Die SV Ried siegte in 22 Spielen, 18 Spiele endeten mit einem Unentschieden, zwölf Spiele konnte die Admira für sich entscheiden – bei einer Gesamttorbilanz von 81 zu 53 für Ried. (SVR)


Lineup

FC Flyeralarm Admira


Goal Keeper
Andreas Leitner

Defense
Stephan AuerLukas RathEmanuel Aiwu

Midfield
Roman KerschbaumMortem Blom Due HjulmandWilhelm VorsagerTomislav Tomic

Forward
Maximilian BreunigErwin "Jimmy" HofferMarco Hausjell

Bench
Osman HadzikicStefan MaierhoferAleksandar CirkovicPhoenix Dominique Missi TompKekoh Felix Ndifor IIJoseph Ganda


SV Guntamatic Ried


Goal Keeper
Samuel Sahin-Radlinger

Defense
Luca Emanuel MeislManuel KerheMichael LercherMarkus LacknerThomas Reifeltshammer

Midfield
Marcel ZiegelDaniel OffenbacherMarco GrüllValentin Grubeck

Forward
Bernd Gschweidl

Bench
Daniel-Edward DaniliucConstantin ReinerJulian Klaus WießmeierMurat SatinStefan NutzSeth PaintsilGedeon Balakiyem Takougnadi



Information

Starts at

Last Updated


Reporter