Livecenter ⚽️

Refresh
Half 1

5'

Yellow Card (Foul) RZ Pellets WAC Sven Sprangler

1'

Livecast started!
Pregame


01/27

Schwarz-weißes Kräftemessen

Es geht weiter Schlag auf Schlag. Nach den zwei Heimspielen gegen Sturm Graz und Hartberg folgt nun der dritte Streich. Am Mittwoch um 20:30 gastieren die Athletiker aus Linz in der Lavanttal-Arena. Durch ein erneutes 0:0 gegen den TSV Hartberg konnten die Wölfe im Frühjahr zwei Punkte auf den LASK gutmachen. Die Linzer verloren ihr erstes Frühjahrsspiel zuhause überraschend gegen die WSG Tirol mit 2:4. Dem Heimfluch ein Ende setzen Für beide Mannschaften geht es am Mittwoch um wichtige Punkte. Die Wölfe brauchen die drei Punkte, um sich etwas Luft im Kampf um das Meisterplayoff zu verschaffen. Für die Oberösterreicher geht es darum, nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Insgesamt 21 Aufeinandertreffen zwischen den Wölfen und den Athletikern gab es in der Vergangenheit, wobei der LASK die Nase vorne hat. Sechs Siege und fünf Remis stehen auf der Habenseite der Wolfsberger – zehnmal gingen die Oberösterreicher als Sieger vom Platz. Das Hinspiel in Linz verloren die Lavanttaler mit 3:1. Auswärts konnte man die Athletiker in den vergangenen drei Saisonen jedoch dreimal schlagen. Zuhause in der Lavanttal-Arena gelang dieses Kunststück zuletzt im Aufstiegsjahr 2012, als man sich in der letzten Runde der 2. Liga mit 1:0 gegen die Linzer durchsetzen konnte.
“Wir sind generell mit der Leistung der letzten beiden Spielen zufrieden, aber mit der Ausbeute natürlich nicht. Wir kriegen die Chancen und das sind nicht irgendwelche, das sind hundertprozentige. Wenn wir mit unserem Tempo und der Aggressivität auftreten, dann werden wir wieder die nötigen Tore machen. Ich glaube aber nicht, dass wir gegen den LASK unendlich viele Chancen kriegen werden.”
Ferdinand Feldhofer (WAC)


01/26

FROSTIGES DUELL IM LAVANTTAL


01/26

Der LASK muss sich auf frostige Bedingungen einstellen. Für das Duell mit dem WAC werden Minusgrade vorhergesagt. Am Platz wird es dennoch heiß hergehen: Das Duell der beiden Europa-League-Teilnehmer – der WAC trifft im Februar auf den LASK-Gruppengegner Tottenham – verspricht ereignisreich zu werden. Seit dem Wiederaufstieg der Schwarz-Weißen im Jahr 2017 fallen im Schnitt rund drei Tore, wenn Linz und Wolfsberg aufeinandertreffen. Zuletzt herrschte im Lavanttal allerdings akute Torarmut: Der WAC hat aufgrund einer Spielverschiebung bereits zwei Frühjahrs-Runden gegen den SK Sturm Graz und den TSV Hartberg hinter sich: Beide Spiele endeten auf heimischem Boden mit 0:0-Unentschieden. Damit wartet die Lavanttal-Arena noch auf das erste Pflichtspiel-Tor im Jahr 2021. Den Feinschliff für das Frühjahr holten sich die Kärnter im Trainingslager im slowenischen Čatež. Dort konnte die Elf von Ferdinand Feldhofer sowohl gegen Austria Klagenfurt (1:0) als auch gegen den slowenischen Zweitligisten NK Brežice (3:0) gewinnen. Personell verstärkte sich der WAC im Winter mit Thorsten Röcher. Der 29-jährige Linksaußen wechselte vom FC Ingolstadt zurück in die Tipico Bundesliga (zuvor Sturm Graz & SV Mattersburg) und kam in den ersten beiden Pflichtspielen der Kärntner zu ersten Einsatzminuten. ZURÜCK ZUM ERFOLG Der LASK will in Wolfsberg punktemäßig wieder anschreiben. Das Hinspiel im September 2020 stellt dafür eine brauchbare Handlungsanleitung dar: Die Schwarz-Weißen kontrollierten das Spiel vor heimischen Publikum über weite Strecken und konnten so einen ungefährdeten 3:1-Heimsieg einfahren. Husein Balić, Marko Raguž und Gernot Trauner erzielten die LASK-Treffer. CHEFTRAINER & SPORTDIREKTOR DOMINIK THALHAMMER: „Wir haben uns gegen die WSG Tirol viel vorgenommen, konnten unseren Plan aber nicht wie gewünscht auf den Platz bringen. Dieses Spiel war sehr lehrreich für uns, wir haben unsere Leistung in den letzten Tagen sehr selbstkritisch analysiert. Gegen den WAC wollen wir nun eine entsprechende Reaktion zeigen und die gute Entwicklung der Mannschaft, die wir im Herbst begonnen haben, fortsetzen.“ (LASK)


Lineup

RZ Pellets WAC


Goal Keeper
Alexander Kofler

Defense
Michael NovakDominik BaumgartnerLuka LochoshviliJonathan Scherzer

Midfield
Matthäus TafernerSven SpranglerMario LeitgebDario VizingerMichael LiendlDejan Joveljic

Forward
Dejan JoveljicDario Vizinger

Bench
Guram GiorbelidzeCheikhou DiengNemanja RnicKai Lukas StratznigThorsten RöcherChristopher WernitznigManuel Kuttin


LASK Linz


Goal Keeper
Alexander Schlager

Defense
Andres Alberto Andrade CedenoGernot TraunerPhilipp Wiesinger

Midfield
Rene RennerPeter MichorlAndreas GruberJames HollandReinhold RanftlThomas Goiginger

Forward
Johannes Eggestein

Bench
Petar FilipovicDominik ReiterHusein BalicMarvin PotzmannMads Emil Moller MadsenYevhen CheberkoThomas Gebauer



Information

Starts at

Last Updated


Reporter