Livecenter ⚽️

Refresh

Pregame


02/19

Der General Manager von Austria Wien beantwortet bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Altach (die Fragen der Medienvertreter. Peter Stöger spricht u.a. über zusätzliche Offensiv-Optionen, die Entwicklung als Team und die vertragliche Situation einiger Spieler.


02/18

Stabile Defensive als Grundlage für gefährliche Offensive

Defensiv möchte der SCRA auf dem zuletzt gezeigten aufbauen, sich dabei aber offensiv deutlich steigern.


02/18

Am Verteilerkreis ist "verlieren verboten"!

Für den SCR Altach geht es am Samstag in der Bundesliga mit einem Auswärtsspiel bei FK Austria Wien (17:00 Uhr) weiter. Mit einem Sieg könnte der SCRA bis auf drei Punkte an die Veilchen heranrücken. Das Gerangel in der unteren Tabellenhälfte der Bundesliga nimmt Fahrt auf. Schon vor der Ende März anstehenden Punkteteilung könnte es enger kaum zugehen. Nur sechs Zähler trennen die Wiener Austria und den SCRA vor dem direkten Duell am Samstag. Dabei halten die Veilchen die momentan beste Ausgangsposition, doch noch den Sprung in die Meistergruppe zu schaffen, während der SCRA punktegleich mit der Tabellenletzten Admira auf Rang elf steht. Mit einem Auswärtssieg am Verteilerkreis könnte der SCRA bis auf drei Punkte an die Austria heranrücken. Netzer und Schreiner fehlen Nicht mit im Bus in Richtung Hauptstadt sitzen wird Kapitän Philipp Netzer. Die MRT-Untersuchung, nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen den SK Rapid, ergab eine Zerrung im Adduktorenbereich, die ihn für einige Wochen außer Gefecht setzen wird. Dazu fehlt auch gelb-/rot-gesperrt Emanuel Schreiner. 14 Siege gegen die Austria Nachdem die vergangene Herbstsaison nicht den Ansprüchen der Austria entsprechend verlief und bis zur kurzen Winterpause nur zwei Bundesliga-Siege eingefahren wurden, sind die Schützlinge von Peter Stöger vielversprechend ins neues Jahr gestartet. Den beiden Auftakterfolgen gegen Ried (1:0) und die Admira (4:0) folgten zuletzt allerdings drei sieglose Spiele (ein Remis, zwei Niederlagen) hintereinander. In der Wintertransferperiode stellte der 24-fache österreichische Meister, wie der SCRA, vier Neuzugänge vor. Für die Defensive kamen leihweise Andreas Poulsen und Eric Martel aus der deutschen Bundesliga, für die Offensive Agim Zeka und Ex-Teamstürmer Marco Djuricin. Alon Turgeman, Bright Edomwonyi und Maximilian Sax wurden dafür abgegeben. Man kennt sich Die große Unbekannte ist trotz des personellen Wechsels in der Winterpause auf beiden Seiten nicht zu erwarten. Kein Bundesliga-Duell gab es 2020 öfter, als jenes zwischen der Wiener Austria und dem SCR Altach. Gleich fünfmal trafen die Ost-West-Kontrahenten aufeinander. Zweimal gingen die Veilchen siegreich vom Platz, ein Spiel entschied der SCRA für sich und zweimal wurden die Punkte geteilt. Im ersten Aufeinandertreffen dieser Saison trennte man sich torlos 0:0. Gesamt hat der SCRA aber schon 14 Mal gegen die Austria gewonnen und damit häufiger als gegen jeden anderen Gegner in der Bundesliga. Zahlen & Fakten:
  • Der CASHPOINT SCR Altach gewann 13-mal in der Bundesliga gegen den FK Austria Wien – so häufig wie gegen kein anderes Team.
  • Der FK Austria Wien ist in der Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach seit 3 Spielen ungeschlagen (2 Siege, ein Remis). Seit Altachs Wiederaufstieg im Sommer 2014 war dies sonst nur von August 2014 bis Februar 2015 der Fall.
  • 2020 wurde kein Bundesliga-Spiel so häufig ausgetragen wie FK Austria Wien gegen CASHPOINT SCR Altach. Gleich fünfmal trafen die Ost-West-Kontrahenten aufeinander. Zweimal siegte die Austria, zwei Spiele endeten mit einem Remis und ein Spiel gewann der SCRA.
  • Gegen die Wiener Austria gelang dem SCRA das schnellste Tor seiner Bundesligageschichte. Daniel Nussbaumer traf Anfang Juni 2020 in der Generali Arena bereits nach 21 Sekunden.
Busreise in die Hauptstadt Die Reise in die Hauptstadt tritt der SCRA am Freitag auf dem Landweg an. Da weiterhin keine Peoples-Flüge von Altenrhein aus in Richtung Wien-Schwechat abheben, steigen Haudum und Co. vorerst wieder auf den Bus um. (SCRA)


02/17

BREAKING NEWS+++BREAKING NEWS+++

SCR Altach und FFC Vorderland künftig gemeinsam in der Frauen-Bundesliga


02/17

Austria Wien: Djuricin & Martel

Stürmer-Neuzugang Marco Djuricin spricht im Interview mit Sky über seine ersten beiden Einsätze bei den Young Violets und den Profis. Außerdem im Fokus: Eric Martel. Experte Manuel Ortlechner analysiert im Sky-Studio die Entwicklung der Mannschaft und spricht über das nächste Heimspiel gegen Altach (Samstag, 17:00 Uhr, Generali-Arena).


02/17

Philipp Netzer fällt mit einer Zerrung aus...

....und hofft, in gut drei Wochen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können.
GEPA
3 Wochen Zwangspause für Philipp Netzer nach Verletzung


02/15

Neuzugang Neven Subotic steht im Fokus der aktuellen Ausgabe von Dein Verein - SCR Altach. Sky Sport Austria hat sich mit unserem Verteidiger zu einem ausführlichen Gespräch getroffen. Darüber hinaus steht natürlich auch das hart erkämpfte Remis gegen den SK Rapid Wien im Zentrum der Berichterstattung.


Lineup

FK Austria Wien


Goal Keeper
Patrick Pentz

Defense
Georg TeiglChristoph SchösswendterJohannes HandlPatrick Wimmer

Midfield
Benedikt PichlerChristoph MonscheinEric MartelDominik FitzManprit SarkariaAleksandar Jukic

Forward
Benedikt PichlerChristoph Monschein

Bench
Mirko KosStephan ZwierschitzAlexander GrünwaldMichael MadlAgim ZekaThomas EbnerMarco Djuricin


Cashpoint SCR Altach


Goal Keeper
Martin Kobras

Defense
Berkay Tolga DabanliNeven SuboticEmir Karic

Midfield
Samuel Yves Oum GouetAljaz CasarStefan HaudumManfred FischerCsaba Bukta

Forward
Daniel MadernerChinedu Ogbuke Obasi

Bench
Tino CasaliMario StefelMarco MeilingerJohannes TartarottiDavid BumbergerDaniel NussbaumerAnderson Dos Santos Gomes



Information

Starts at

Last Updated


Reporter