Livecenter ⚽️

Refresh

Half 1

22'

Goal! SK Rapid Wien Taxiarchis Fountas Assist: Thorsten Schick.

20'

Yellow Card RZ Pellets WAC Eliel Peretz

1'

Livecast started!
Pregame


04/02

Einigung erzielt: Kühbauer verlängert bis 2023 bei Rapid

Dietmar Kühbauer bleibt noch länger Rapid-Trainer. Der Ex-Internationale hat sich mit dem aktuellen Tabellenzweiten der Fußball-Bundesliga auf eine Verlängerung seines im Sommer auslaufendes Vertrages geeinigt. Das gaben die Hütteldorfer am Freitag, zwei Tage vor Kühbauers 50. Geburtstag, bekannt. Demnach erhalte Kühbauer einen Vertrag bis Sommer 2023. Die formelle Unterschrift soll in den kommenden Tagen erfolgen. Alle Details seien aber bereits per Handschlag vereinbart. Wien. Kühbauer hatte sein Amt als Rapid-Trainer im Oktober 2018 angetreten. Ich bin sehr glücklich, dass wir nun die Verlängerung unter Dach und Fach gebracht haben , wurde der Burgenländer in einer Club-Aussendung zitiert. Jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr ich für diese Aufgabe brenne und mit welcher Freude und Leidenschaft ich für meinen Herzensklub Rapid arbeite. (APA)


04/02

Herzog äußert sich zu möglichem WAC-Engagement

Andreas Herzog spricht über die Gerüchte über einen möglichen Trainerjob beim Wolfsberger AC Nachdem Roman Stary den WAC nur bis Saisonende interimistisch für den zurückgetretenen Ferdinand Feldhofer übernimmt, kursieren immer wieder diverse Namen von möglichen Nachfolgern. Einer davon ist auch jener von Andreas Herzog. Bereits 2018 soll es seitens der Kärntner Interesse an einer Verpflichtung und sogar ein Gespräch gegeben haben. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler entschied sich dann schlussendlich aber gegen den Trainerposten im Lavanttal. Ganz so abgeneigt scheint der Wiener nun nicht mehr zu sein. “Ich will nichts ausschließen”, meint Herzog. Dennoch glaubt der 52-Järhige wohl nicht an ein Engagement in Wolfsberg. “Ich habe vor zwei, drei Jahren einmal ein Gespräch gehabt, da habe ich abgesagt. Ich glaube, dass sie sich da jetzt auch anders orientieren werden”, stellt er klar. (Sky)


04/02

AUFTAKT GEGEN RAPID

Im ersten Spiel der Meistergruppe empfangen die Wölfe den SK Rapid Wien, am Sonntag um 14:30 Uhr, zuhause in der Lavanttal-Arena. In der engen Tabellenkonstruktion zählt für beide Teams nur ein Auftaktsieg. Die Wiener liegen mit 22 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz, 4 Punkte hinter dem Leader aus Salzburg. Der WAC belegt mit 16 Punkten Rang 5, befindet sich aber auf Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen. Der Wolfsberger Boden war bis dato fast immer ein gutes Omen für Spiele gegen Rapid. Nur zwei Siege konnten die Hütteldorfer in der Bundesliga im Lavanttal feiern. Statistik stellt einen Sieg in Aussicht Einen davon feierten die Wiener im heurigen Grunddurchgang beim turbulenten 3:4. Das Gastspiel in Hütteldorf konnten die Mannen von Dietmar Kühbauer ebenfalls mit 1:0 für sich entscheiden. Geht es nach der Statistik, so gewinnt der WAC jedes dritte Spiel gegen Rapid und das wäre am Sonntag der Fall. Generell waren die letzten Aufeinandertreffen immer recht knapp und die Heimmannschaft hatte meistens die Nase vorn – noch ein Argument, das für einen Heimdreier am Sonntag spricht. Von den letzten fünf Heimspielen verloren die Wölfe nur einmal, teilten sich zweimal die Punkte und bejubelten zweimal einen Heimsieg. Ein wichtiger Faktor für Sonntag wird es sein, die Offensivkraft der Hütteldorfer zu bändigen. Mit 43 Toren stellt Rapid die zweitbeste Offensive der Liga hinter Salzburg. Die Wölfe trafen in der laufenden Saison zwar auch 40-mal, fingen sich jedoch auch 39 Gegentreffer ein. “Die Jungs brennen auf den Start in die finale Phase der Meisterschaft. Das erste Spiel in der Meistergruppe kann schon richtungsweisend sein. Wenn man auf die letzten beiden Spiele im Grunddurchgang zurückblickt, wird das am Sonntag ein Duell auf Augenhöhe.” Roman Stary (WAC)


Lineup

RZ Pellets WAC


Goal Keeper
Alexander Kofler

Defense
Jonathan ScherzerMario PavelicDominik BaumgartnerLuka Lochoshvili

Midfield
Eliel PeretzMichael LiendlMario LeitgebKai Lukas StratznigThorsten Röcher

Forward
Dejan Joveljic

Bench
Manuel KuttinGuram GiorbelidzeGustav HenrikssonDario VizingerLukas SchöflChristopher WernitznigMatthäus Taferner


SK Rapid Wien


Goal Keeper
Richard Strebinger

Defense
Maximilian UllmannMateo BaracMaximilian HofmannFilip Stojkovic

Midfield
Marcel RitzmaierTaxiarchis FountasThorsten SchickDejan PetrovicDejan Ljubicic

Forward
Ercan Kara

Bench
Paul GartlerSrdjan GrahovacChristoph KnasmüllnerLeo GreimlKohya KitagawaKelvin AraseYusuf Demir



Information

Starts at

Last Updated


Reporter