Livecenter ⚽️

Refresh
Tournament / League
Postgame
Game over! Final Score: 0:1
Half 2

46'

Anpfiff zur 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 0.1
Half 1

43'

Goal! Holzbau Sohm FC Alberschwende Karagic

1'

Livecast started!
Pregame


07/24

"Wollen anderes Gesicht zeigen"

Nach dem katastrophalen Start in die Meisterschaft, wo der Sparkasse FC BW Feldkirch vergangenen Freitag mit einem 0:5 im Nachbarschaftsderby in Göfis unter die Räder kam, steht für die Schützlinge von Trainer Bernhard Summer das erste Heimspiel auf dem Programm. Am Samstag, 24.07.2021, treffen die Montfortstädter im Waldstadion auf den FC Alberschwende. Anpfiff der Begegnung ist um 17 Uhr! Die Bregenzerwälder, die zum Auftakt einen Punkt im reinen Wälderderby gegen den VfB Bezau ergatterten, dürften gerne nach Feldkirch fahren. So gewann der FCA alle acht Aufeinandertreffen im Waldstadion zu Null – ein Negativrekord, der Bände spricht. Der letzte Sieg der Montfortstädter zuhause stammt noch aus dem Jahr 2012, als Blau-Weiß – ebenfalls zu Null – 2:0 gewonnen hatte. Dafür klappte es in der vergangenen Spielzeit auswärts und zwar im Cup, als in der 3. Runde ein 3:1-Erfolg gefeiert wurde. Das einzige Meisterschaftsspiel hingegen, ehe uns allen Corona wieder einen Strich durch die Rechnung machte, ging wieder einmal an die Wälder, die – wie hätte es auch sein sollen – zu Null (1:0) siegreich waren. Die Mannschaft von Spielertrainer Rene Fink, welcher am vergangenen Spieltag auch als Torschütze in Erscheinung trat, veränderte sich kaum: Mathias Ilmer kam vom FC Doren retour und Tobias Dür stieß aus der Eliteliga (FC Lauterach) zur Mannschaft. Zum zweiten Mal nach seinem Wechsel im Sommer 2019 wird Lukas Schatzmann an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren, aber diesmal hoffentlich mit einem Gastgeschenk! Viel Redebedarf bestand in dieser Woche bei den Blau-Weißen. Die 0:5-Schmach in Göfis war sicherlich eine der größten Überraschungen am 1. Spieltag. Cheftrainer Bernhard Summer führte unter der Woche viele Einzelgespräche, um das Derby nochmals aufzuarbeiten. „Wir waren physisch und auch psychisch überhaupt nicht am Platz. Wir haben etliche Tugenden, die es braucht, um ein Spiel erfolgreich zu bestreiten, unverständlicherweise in der Kabine gelassen. Wir müssen und wollen am Wochenende ein anderes Gesicht zeigen. Denn das sind wir unseren Fans, die schließlich zahlreich in Göfis vertreten waren, einfach schuldig“, so Summer, der weiterführt: „Auch an der Mannschaft ging die Situation nicht spurlos vorbei, diese möchte sich vor dem Heimpublikum von einer ganz anderen Seite präsentieren. Am Ende zählt nur, dass wir und auch die Fans nach den 90 Minuten zufrieden sind.“


Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter