Livecenter ⚽️

Refresh
Half 2

46'

Substitution - spusu SKN St. Pölten Out: Yunsang Hong. In: Mario Vucenovic.

46'

Anpfiff 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 1:0
Half 1

45'+2

Substitution - spusu SKN St. Pölten Out: Christoph Halper. In: Christoph Messerer.

38'

Yellow Card spusu SKN St. Pölten Christoph Halper

32'

Yellow Card SK Rapid II Moritz Oswald

27'

Yellow Card SK Rapid II Lukas Sulzbacher

19'

Yellow Card spusu SKN St. Pölten Michael Lang

16'

Yellow Card spusu SKN St. Pölten Julian Tomka

11'

Goal! spusu SKN St. Pölten Deni Alar Assist: Bernd Gschweidl.

1'

Livecast started!
Pregame


08/03

Im Nachtrag um die ersten Punkte!

Nur vier Tage nach dem ersten Ligaspiel in Salzburg steht für unseren spusu SKN St. Pölten gleich die nächste Aufgabe auf dem Programm. Im Nachtragsspiel der ersten Runde trifft das Wolfsrudel auf den SK Rapid Wien II – und das unter besonderen Voraussetzungen: Die Partie wird nämlich in Wr. Neustadt ausgetragen! Trainer Stephan Helm will dem geänderten Spielort allerdings keine allzu große Bedeutung beimessen. Vielmehr möchte er eine entsprechende Reaktion auf die Partie vom Freitag sehen: „Es gab in Salzburg einige positive Dinge, aber wir müssen nun die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel ziehen. Wir werden gegen Rapid II wieder denselben Aufwand betreiben müssen wie in Salzburg, nur dieses Mal wollen wir uns auch dafür belohnen und ein positives Ergebnis für unsere mitgereisten Fans einfahren.“ Zu diesem Zweck muss aber den Youngsters des SK Rapid Wien und damit dem 14. der abgelaufenen Saison in der Admiral 2. Liga die Stirn geboten werden. Die Truppe von Trainer Patrick Jovanovic holte bei ihrem persönlichen Ligaauftakt am Freitag gegen die OÖ Juniors ein torloses Remis. In der Vereinsgeschichte haben unsere Wölfe jedenfalls noch nicht gegen die zweite Mannschaft der Hütteldorfer gewonnen. Beide bisherigen Duelle aus der Saison 2007/2008 in der Regionalliga Ost endeten mit einem Remis. Nun soll also der erste volle Erfolg gegen die jungen Grün-Weißen gelingen. Personaltechnisch gibt es vor diesem Aufeinandertreffen aber ein paar Fragezeichen. Während Lukas Tursch und Franz Stolz weiterhin nicht einsetzbar sind, steht auch der Einsatz von Christian Ramsebner und Daniel Schütz auf der Kippe. Während sich unser Kapitän gegen den FC Liefering einen Jochbeinbruch zuzog, laboriert unser Mittelfeldmotor an leichten Rückenproblemen. Ob die beiden das Spiel bestreiten können, entscheidet sich im Laufe des morgigen Tages. (SKN)


08/02

SK Rapid II: Wölfe in Wiener Neustadt

Ausgangslage Das Abenteuer 2. Liga begann für Rapid II mit einem lehrreichen Herbst und einem beachtlichen Frühjahr, indem nicht nur die Leistung stimmte, sondern auch viele Punkte geholt wurden. Fast genauso gut ging es auch zu Saisonbeginn weiter, denn gegen die Juniors OÖ konnten beim ersten Spiel unter Patrick Jovanovic auch ein Punkt geholt werden. Diesen Flow aus den letzten Monaten gilt es auch nach St. Pölten mitzunehmen. „Wir treffen mit auf einen Topfavoriten der Liga, das wird ein schweres Spiel, aber wir wollen alles zeigen und wieder punkten“, gibt Kapitän Nicholas Wunsch die Richtung vor. Mit Neo-Cheftrainer Patrick Jovanovic ist ein alter Bekannter nun als Übungsleiter hauptverantwortlich für die jungen, spielstarken Grün-Weißen. Der 47-jährige war auch in der Vorsaison im Trainerteam dabei und wird von Steffen Hofmann als Co-Trainer unterstützt. Nachdem einige Spieler den Sprung in den Profikader geschafft haben, wurden viele talentierte Nachwuchskicker aus der ehemaligen U18 hochgezogen. Mit einem Altersdurchschnitt von 18,3 Jahren stellt Rapid II in der heurigen Zweitligasaison die jüngste Mannschaft. Der Bundesligaabstieg ist für nahezu jeden Verein ein Signal für einen Umbruch, ein Neustart oder zumindest eine Veränderung. Beim SKN St. Pölten war es vor allem im Kader ein klarer Umbruch, 15 Spieler verließen der Verein, 15 kamen neu dazu. Routiniers wie Christian Ramsebner oder Ex-Rapidler Deni Alar zählen zu den Top-Neuzugängen in der 2. Liga, aber auch der eine oder andere unerfahrene Spieler dockte in der niederösterreichischen Landeshauptstadt an. Nur selten übersteht ein Trainer einen Abstieg und so wurde auch bei den Wölfen an der Seitenline ein neuer Mann präsentiert. Stefan Helm war zuvor Co-Trainer beim LASK und jahrelang bei den Grasshoppers Zürich in diversen Funktionen tätig und soll nun zusammen mit Emanuel Pogatetz den SKN St. Pölten wieder in die Erstklassigkeit führen. Der Auftakt in die neue Zweitligasaison ist aber nicht nach Plan verlaufen, denn die St. Pöltner verloren gegen den FC Liefering mit 1:2. In Wiener Neustadt erwartet das aufstiegsfavorisierte und nun umso motivierte Wolfsrudel aber blutjunge und technisch versierte Rapidler, das wird eine spannende Partie. (SKR)


07/27

1. Runde, 03.08.2021 – Nachtragsspiel Di., 03.08.2021, 18:30 Uhr (live im Laola1-Stream): spusu SKN St. Pölten – SK Rapid Wien II* * Auf Antrag von spusu SKN St. Pölten und mit Zustimmung des zuständigen Senat 5 wird das Spiel aufgrund der Rasenproblematik in der NV Arena im Ausweichstadion in der Wr. Neustadt Arena ausgetragen.


Lineup

spusu SKN St. Pölten


Goal Keeper
Lino Kasten

Midfield
Michael SteinwenderChristoph HalperBernd GschweidlDeni AlarGeorge DaviesYunsang HongMichael LangThomas Andreas SalamonJulian TomkaDin Barlov

Bench
Christoph MessererMarcel TanzmayrFabian SteiningerMario VucenovicDavid RieglerPirmin StrasserJulian Keiblinger


SK Rapid II


Goal Keeper
Niklas Hedl

Midfield
Fabian EggenfellnerMarko DijakovicDenis BosnjakNicholas WunschOliver StrunzLukas SulzbacherMartin MoormannTobias HedlMoritz OswaldLeopold Querfeld

Bench
Bernhard ZimmermannNicolas BinderAdrian HajdariAlmer SofticJan KirchmayerPascal FallmannLaurenz Orgler



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter