Livecenter ⚽️

Refresh
Pregame


10/02

Heimspiel gegen den SK Sturm

Teamnews: Die Vorwoche war für unsere Mannschaft extrem bitter. Eine über weite Strecken sehr gute Leistung gegen die Wiener Austria bliebt unbelohnt. Horvat, Tadic & Co. kämpfen verbissen bis zur letzten Sekunden, kamen mehrmals zurück in die Partie, am Ende stand man aber erneut mit null Punkten (3:4) da. Zuhause will es einfach noch nicht klappen. Am Sonntag wird die Aufgabe nicht leichter. Die zweitstärkste Kraft im Land, der steirische „große Bruder“ kommt in die Oststeiermark. Ein, zwei Spieler sind angeschlagen, über deren Einsatz wird kurzfristig entschieden. In der Mannschaft von Kurt Russ steckt viel Erfahrung von Sturm-Engagements in der Vergangenheit. Das Sextett Klem, Sonnleitner, Schmerböck, Avdijaj, Kainz und Lema haben gemeinsam 413 Spiele für die „Blackies“ absolviert. Diesmal wollen sie und die anderen Teamkollegen den Grazern ein Bein stellen und nicht als Verlierer vom Platz gehen. Die Heimbilanz gegen den SK Sturm in der Bundesliga ist positiv (2 Siege – 1 Remis – 1 Niederlage) und so soll sie auch bleiben. Der TSV ist der klarer Underdog in dieser Partie, möchte aber für eine positive Überraschung sorgen und vor der Länderspielpause noch einmal Selbstvertrauen tanken. Motivation braucht’s keine für dieses Highlight! Herz in die Hand nehmen, alles raushauen, mit Feuer und Leidenschaft dagegenhalten und punkten. Gegnerinfos: Der SK Sturm hat in dieser Saison mit einer Dreifachbelastung zu kämpfen. Liga, Cup, Europapokal. Im Cup steht der Landeshauptstadt-Klub wie der TSV im Achtelfinale. In der Liga sind die Grazer souverän unterwegs, zuletzt drei Spiele in Serie gewonnen und in neun Runden nur eine Niederlage gegen Tabellenführer Salzburg zum Saisonauftakt kassiert. Die Schwarz-Weißen erzielten die meisten Treffer und musste die zweitwenigsten Gegentore hinnehmen. Die Mannschaft hat richtig viel Qualität. Leistungsträger wie Stankovic, Kiteishvili, Jantscher und Yeboah können Partie im Alleingang entscheiden. In Hartberg steckt viel Sturm-Vergangenheit, doch in Sturm steckt auf viel Hartberg. Amadou Dante und Ivan Ljubic entwickelten sich in Hartberg prächtig, zudem werden die sportlichen Fäden an der Outlinie von einem Ex-TSV-Trainerteam gezogen. Christian Ilzer, Uwe Hölzl und Dominik Deutschl. In der UEFA Europa League haben die „Schwoazen“ bislang beide Spiele verloren. Die Gegner war aber Teams mit Champions League Niveau, AS Monaco (0:1) und PSV Eindhoven (1:4). Sturm ist im Steiermark-Derby der Goliath, der klare Favorit. Die Ilzer-Truppe will den Flow dieser Saison auch am Sonntag auf den Platz bringen. Natürlich wird das Ende der dritten englischen Woche in Folge eine Kräftefrage, doch Sturm hat auch eine qualitative Breite im Kader. Stimmen: Cheftrainer Kurt Russ: „Endlich ist es soweit! Am Sonntag geht´s gegen Sturm Graz im Steirerderby. Sturm ist aktuell sehr gut drauf, hat in der Liga die letzten drei Spiele gewonnen und steht verdient am zweiten Platz. Wir haben zuletzt gegen die Austria knapp verloren, haben aber sehr viel Leidenschaft und Moral gezeigt, haben nie aufgegeben, doch leider haben wir zu viele Fehler gemacht. Diese Fehler gilt es auszumerzen. Am Sonntag haben wir das gleiche Ziel, wir möchten drei Punkte einfahren. Da kommt es auf Kleinigkeiten drauf an. Wenn uns das gelingt, dass wir das besser machen als in der letzten Woche, dann steht nichts im Wege, dass wir endlich auch zu Hause einen Dreier einfahren. Ich freue mich auf Sonntag, die Mannschaft brennt auf das Spiel. Wir werden vor einer tollen Kulisse spielen, das gibt natürlich zusätzliche Motivation. Drückt uns alle die Daumen, dann können wir das gemeinsam schaffen!“ Linksverteidiger Christian Klem: „Spiele gegen den SK Sturm sind für uns als TSV Hartberg immer etwas Besonderes. Wir wissen, dass Sturm derzeit einen sehr guten Lauf hat, vor allem in der Liga. Unser Ziel ist es natürlich, diese Serie zu unterbrechen. Leider haben die Resultate in den bisherigen Heimspielen noch nicht so gepasst. Wir wissen aber, dass wir einige Male – auch zuletzt gegen die Austria – sehr knapp dran waren. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, auf ein volles Stadion, dann sind wir uns sicher, dass wir auch gegen Sturm was mitnehmen können.“ Statistik: Die Begegnung Hartberg gegen Sturm gab es in der Historie 11 Mal. 4 Siege TSV 1 Unentschieden 6 Sturm Siege In der letzten Saison gab es zwei Duelle im Grunddurchgang. In Graz gewann Sturm knapp mit 2:1, in Hartberg sorgte Bomber Dario Tadic in der 93. Minute für den 1:1 Ausgleich. FACTS – Der TSV Egger Glas Hartberg traf nur gegen den SK Puntigamer Sturm Graz in allen acht BL-Spielen und erzielte dabei 13 Tore. Sturm absolvierte gegen kein anderes Team so viele Spiele in der ADMIRAL Bundesliga ohne ein einziges zu-null-Spiel. – Der SK Puntigamer Sturm Graz verlor keines der vergangenen acht Spiele in der ADMIRAL Bundesliga (6S 2U) – erstmals seit 2016/17 (damals 10). Die Grazer holten aus den ersten neun Spielen 20 Punkte – wie zuletzt 2016/17 (damals sogar 22). – Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga saisonübergreifend seit acht Auswärtsspielen ungeschlagen (5S 3U) – so lange wie zuvor zuletzt 1999 (10). Sturm holte aus den ersten vier Auswärtsspielen 10 Punkte – wie zuletzt in der Saison 2010/11 und nie mehr. – Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte mit 24 Toren nicht nur die meisten in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga, sondern auch erstmals so viele in den ersten neun Spielen. Die Grazer trafen 13 BL-Spiele in Folge – wie zuletzt in der Saison 2013/14 (15). – Ex-Sturm-Spieler Donis Avdijaj erzielte gegen den FK Austria Wien sein erstes BL-Tor seit dem 2. April 2016– damals für den SK Puntigamer Sturm Graz gegen den SV Grödig. Nun trifft er erstmals auf seinen Ex-Klub, für den er in der ADMIRAL Bundesliga in 42 Spielen neun Tore erzielte.


Lineup

TSV Egger Glas Hartberg


Goal Keeper
Rene Swete

Defense
Manfred GollnerChristian KlemMario SonnleitnerDavid StecThomas Rotter

Midfield
Matija HorvatTobias KainzJürgen HeilDonis Avdijaj

Forward
Noel Niemann

Bench
Raphael SallingerPhilipp ErhardtNemanja BelakovicMichael SteinwenderPhilipp SturmMarc Andre SchmerböckThomas Kofler


SK Puntigamer Sturm Graz


Goal Keeper
Jörg Siebenhandl

Defense
Jon Gorenc StankovicGregory WüthrichNiklas GeyrhoferAmadou Dante

Midfield
Lukas JägerAndreas KuenStefan Hierländer

Forward
Kelvin YeboahManprit SarkariaJakob Jantscher

Bench
Tobias SchützenauerAlexandar BorkovicAlexander PrassDogbole Franck Anderson NiangboJusuf GazibegovicIvan LjubicDavid Affengruber



Information

Starts at

Last Updated


Reporter