⚽️


Half 1

15'

Corner Kick TSV Egger Glas Hartberg

15'

An der Spielsituation hat sich nicht viel geändert... Vorsicht das Gebet der Stunde

9'

Corner Kick TSV Egger Glas Hartberg Donis Avdijaj

7'

Beide Teams mit einem kontrollierten Beginn - Fehler sind in der Anfangsphase verboten

4'

Hartberg beginnt gegen Lustenau mit einem Vier-Punkte Rückstand auf die Lustenauer - der Druck liegt erstmal bei den Steirern aus Hartberg

1'

Livecast started!
Los geht´s mit der ersten Partie in der Quali-Gurppe
Pregame


03/30

PLAYOFF-START AUSWÄRTS BEIM TSV HARTBERG


03/30

Jetzt beginnt sie, die heiße Phase der Meisterschaft. Am Ende der noch anstehenden zehn Partien wird man wissen, ob man auch im kommenden Jahr der Bundesliga angehören wird. Das erste Finalspiel für die Austria findet in Hartberg statt. Mit Herz und Leidenschaft möchte man den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortsetzen. Gegner - TSV Hartberg Die Steirer werden das aber sicherlich nicht einfach so zulassen. Seit Trainer Markus Schopp wieder das Zepter übernommen hat, spielen die Steirer deutlich stabiler und konnten sich mit guten Leistungen vom letzten Tabellenplatz verabschieden. Auch Trainer Markus Mader unterstreicht im Vorfeld die Weiterentwicklung der Hartberger: "Mit Markus Schopp präsentiert sich Hartberg von einer anderen Seite, es wird anderer Fußball praktiziert. Sie setzen auf Kontinuität im Spielaufbau und gehen robust in die Zweikämpfe. Auch die Winterneuzugänge haben sie deutlich verstärkt". Markus Mader spricht dabei unter anderem von Ousmane Diakité, der in der Zentrale die Steirer ordnet und anführt. Aber auch Donis Avdijaj, Dominik Prokop und Mamadou Sangaré haben den Hartbergern mehr Qualitäten verliehen. "Wir wissen, dass es eine schwierige Partie wird und wir unsere Qualitäten auf den Platz bekommen müssen. Ihre schnellen Stürmer sind immer für ein Tor gut, da müssen wir aufpassen", erklärt Markus Mader. Unsere Austria Bei Grün-Weiß lag Anfang der Länderspielpause der Fokus auf Abstand vom Fußball. Klingt komisch, hat aber durch aus seinen Sinn. "Es ist wichtig, dass sich unsere Kicker auch mal mit anderen Dingen beschäftigen. Uns war es wichtig, dass sie Zeit für ihre Familien und Freunde haben, so ist es danach leichter wieder Vollgas zu geben", führt Mader aus und ergänzt "Die Jungs sind enorm motiviert in die Trainingswoche gestartet, wir hatten sehr intensive aber auch wirklich gute Trainingseinheiten". Anfang der Länderspielpause erhielten die Spieler, die bisher eher zu weniger Einsatzminuten kamen, die Möglichkeit, im Test gegen den FC Vaduz aufzuzeigen. Der Nachbar aus Liechtenstein konnte am Ende mit 2:1 besiegt werden. "Es war ein guter Test, der seinen Zweck erfüllt hat. Viele Spieler konnten Einsatzminuten sammeln und es wurden auch zwei Testspieler eingesetzt. Das Ergebnis ist nebensächlich aber wir nehmen das gerne so mit", analysiert der Austria-Coach. Gegen die Hartberger möchte das Team gerne an die Leistung gegen Klagenfurt (4:2-Sieg) anschließen. Kadertechnisch muss Mader für diese Aufgabe aber auf Matthias Maak, Torben Rhein, Tobias Berger und Yuliwes Bellache verzichten. Alle vier Spieler sind nicht fit für einen Einsatz. Dafür sind Cem Türkmen und Yadaly Diaby, die jeweils für ihre Nationalmannschaften im Einsatz waren, wieder mit an Board. Auf die Frage wie denn der Matchplan gegen Hartberg aussehe, antworte Mader, dass man in den letzten Wochen Automatismen entwickelt habe, die dem eigenen Spiel gut tun. Es ging vor allem auch darum Ideen zu erarbeiten, wie man hinter die gegnerische Abwehr komme. "Am Ende wird es auch auf die oft angesprochenen Faktoren wie Mentalität und Leidenschaft ankommen. Das hat uns zuletzt ausgezeichnet und das wollen wir auch wieder auf dem Platz zeigen", so Mader. Austria-Cheftrainer Markus Mader unterstreicht im Vorfeld die Weiterentwicklung des morgigen Gegners: "Mit Markus Schopp präsentiert sich Hartberg von einer anderen Seite, es wird anderer Fußball praktiziert. Sie setzen auf Kontinuität im Spielaufbau und gehen robust in die Zweikämpfe. Auch die Winterneuzugänge haben sie deutlich verstärkt". (ALU)


03/30

TEAMNEWS TSV Hartberg Der punktemäßig schwächste Grunddurchgang aus Hartberger Sicht in der Bundesliga. Seit der Frühjahrssaison geht es aber deutlich aufwärts und der Blick ist zu 100% nach vorne gerichtet. Die Auftritte sind sehr vielversprechend. Spielerisch und kämpferisch stark, mutig mit Engagement und Leidenschaft. Hartberg möchte im 10-Runden-Gemetzel (alle Teams in der Qualigruppe liegen innerhalb von sechs Punkten) schnellstmöglich große Schritte in Richtung Klassenerhalt machen. Die Leistungen zuletzt geben Selbstvertrauen. Vor allem die Heimspiele gegen den WAC (2:1) und den LASK (2:2) waren stark. Mit den Fans im Rücken ist die Schopp-Truppe bestrebt, an die letzten Wochen anschließen. Unsere Blau-Weißen wollen mit einem Sieg in die Qualigruppe starten und so bis auf einen Zähler an den Freitag-Gegner heranrücken. In der Länderspielpause wurden die ersten Tage dazu genutzt die Akkus vollständig aufzuladen und dann intensiv gearbeitet und trainiert. Spieler und Trainer haben sich einen Plan zurechtgelegt. Mit den Lustenauern gibt es noch offene Rechnungen aus den bisherigen Spielen zu begleichen. Eine weitere offene Rechnung hat der TSV mit dem Qualigruppen-Auftaktspiel, dass noch nie gewonnen werden konnte (2019: Niederlage, 2021: Niederlage, 2022: Remis – in der Meistergruppe gab es 2020 einen Sieg). Im gesamten Finaldurchgang wird es wichtig sein, defensiv stabil zu stehen und offensiv weiter mutig aufzutreten und die Effizienz vor dem Tor möglichst hoch zu halten. Es warten 10 intensive Spiele, alle Teams kämpfen ums Überleben, daher müssen Rotter, Kainz & Co. in jedem Spiel das Leistungsmaximum abrufen und die Fights annehmen. Für die wichtige Auftaktpartie fehlt Jürgen Heil, der nach der 5. Gelben gesperrt ist. (TSV)


03/30

Ländle-Derby ausverkauft!


03/30

Das Ländle-Derby am Ostersamstag, den 8. April 2023, ist restlos ausverkauft. Sämtliche Karten für die Partie der Austria gegen Altach sind vergriffen. In den vergangenen Tagen genoßen alle Mitglieder des SC Austria Lustenau ein Vorkaufsrecht und konnten 2 Karten pro Person zusätzlich erwerben. Von dieser Möglichkeit machen so viele Mitglieder Gebrauch, dass es zu keinem freien Verkauf für die Partie mehr kam. Damit steht einem weiteren Fußballfest im Reichshofstadion nichts mehr im Wege. (ALU)

Lineup

TSV Egger Glas Hartberg


Goal Keeper
Raphael Sallinger

Defense
Michael SteinwenderManuel PfeiferThomas Rotter

Midfield
Lukas FadingerTobias KainzDominik ProkopOusmane DiakiteDominik FrieserRuben Fritzner Providence

Forward
Donis Avdijaj

Bench
Fabian EhmannMatija HorvatMario SonnleitnerMario KröpflDario TadicRené KriwakMamadou Sangare


SC Austria Lustenau


Goal Keeper
Domenik Schierl

Defense
Jean HugonetDario GrujcicHakim GuenoucheAnderson Dos Santos Gomes

Midfield
Pius GrabherDaniel TiefenbachAdriel Tadeu Ferreira da SilvaStefano Surdanovic

Forward
Nemanja MotikaYadaly Diaby

Bench
Ammar HelacFabian GmeinerCem Tuna TürkmenEmrehan GedikliMichael CheukouaHenri KoudossouLukas Fridrikas



Information

Starts at

Last Updated


Reporter