⚽️

Refresh
Half 2

47'

Substitution - TSV Egger Glas Hartberg Out: Marcel Schantl. In: Dario Tadic.

46'

Anpfiff 2. Halbzeit
Half 1

45'+4

Halbzeitstand 0:0

45'+3

Yellow Card (Foul) TSV Egger Glas Hartberg Ruben Fritzner Providence

45'+2

Corner Kick TSV Egger Glas Hartberg Tobias Kainz

34'

Substitution - SV Guntamatic Ried Out: Marcel Ziegl. In: Nico Wiesinger.

14'

Scoring opportunity TSV Egger Glas Hartberg Dominik Frieser

1'

Livecast started!
Pregame


05/26

SV Ried: "Die Chance noch lebt noch"

Die Wikinger Die SV Guntamatic Ried musste sich in der vergangenen Runde der Admiral Bundesliga Altach zuhause mit 0:1 geschlagen geben. Ried ist mit 14 Punkten Sechster in der Qualifikationsgruppe. „Die Niederlage gegen Altach hat uns natürlich schwer getroffen, wir waren nach der Partie geschockt. Aber wir wissen, dass die Chance noch lebt und werden alles dafür tun, dass wir die Liga halten“, betont SVR-Kicker Philipp Pomer. „Wir haben uns einerseits die Zeit gegeben, diesen Rückschlag emotional zu verarbeiten und sind gleichzeitig mit großem Willen in die ersten Trainingstage gestartet. Es liegt an uns, eine besondere Energie zum Hartberg-Spiel hin zu entwickeln“, erklärt SVR-Cheftrainer Maximilian Senft. Der Gegner Hartberg verlor in der vergangenen Runde zuhause gegen Wolfsberg mit 0:2. Die Steirer haben 21 Punkte am Konto und sind damit Vierter in der Tabelle. „Wir werden gegen Hartberg alles geben und vor nichts zurückschrecken. Wir sind am Ende der Tabelle und brauchen diese drei Punkte, um die Chance zu haben, noch herauszukommen“, sagt Philipp Pomer. „Hartberg ist gut in Form, hat gut performt. Aber es hängt nur an uns und ich bin mir sicher, dass wir dieses Spiel gewinnen können und im letzten Spiel dann noch die Chance auf den Klassenerhalt haben.“ „Wir werden mit jeder Faser unseres Körpers darum kämpfen, Hartberg zu schlagen und uns einen Showdown in der ‚Josko ARENA‘ gegen WAC zu erspielen“, so Maximilian Senft. Das letzte Aufeinandertreffen In der 24. Runde der laufenden Bundesliga-Saison siegte Hartberg am 8. April 2023 gegen die SV Guntamatic Ried in Ried mit 3:1. Für Hartberg trafen Donis Avdijaj (19.), Jürgen Heil (63.) und Dominik Prokop (83.), für Ried Matthias Gragger (72.). Die Zahlen zum Spiel In der obersten Spielklasse kickten die SV Guntamatic Ried und Hartberg bisher elf Mal gegeneinander. Ried hält bei drei Siegen und fünf Unentschieden. Hartberg hat drei Spiele für sich entschieden. Die Tordifferenz beträgt 12 zu 11 für Hartberg. (SVR)


05/25

Der TSV Hartberg möchte sich mit einem Heimsieg in die Sommerpause verabschieden

TEAMNEWS Nach dem Fixieren des Klassenerhalts und fünfmonatigem Dauerdruck fiel eine Riesenlast von den Schultern unserer Spieler. Das war letzten Samstag im Heimspiel gegen Wolfsberg (0:2) zu spüren. Heil, Kainz & Co. brachten nicht die Tugenden auf das Feld, die uns die letzten Wochen und Monate auszeichneten. Der Auftritt war natürlich nicht zufriedenstellend, weshalb sich die Schopp-Truppe diese Woche neu fokussierte, damit man sich „mit Anstand“ im letzten Heimspiel der Saison vom eigenen Publikum, von den treuen Fans, in die kurze Sommerpause verabschieden kann. Das klare Ziel ist ein Heimsieg. Es wäre ein versöhnlicher Abschluss im eigenen Stadion. Aus den ausstehenden Spielen wollen unsere Blau-Weißen das Maximum rausholen und dann wird abgerechnet, wo man die Saison 2022/2023 beenden wird. Sogar eine Teilnahme am Europacup Play-off-Halbfinale ist noch möglich. Dafür ist aber Schützenhilfe und eine klare Leistungssteigerung (180 Minuten rackern, kämpfen, beißen inklusive) notwendig. Außerdem wollen unsere Jungs die weiße Weste gegen die Rieder behalten. Alle drei Saisonduelle endeten mit einem TSV-Sieg (2:0, 1:0, 3:1). Zudem ist man seit sieben Heimspielen gegen die Innviertler ungeschlagen. DER GEGNER Die SV Ried befindet sich seit Wochen und speziell zwei Runden vor Schluss in einer prekären Situation. Die Oberösterreicher kämpfen verbissen um den Klassenerhalt, sind als einziges Team in der Qualifikationsgruppe noch ohne Sieg. Vergangenen Freitag gab’s im direkten Duell gegen Altach eine 0:1-Heimniederlage. Das Eigentor von Ungar in der 83. Minute besiegelte den Nackenschlag. Die Ausgangslage für die Mannschaft von Trainer Maximilian Senft ist glasklar. Durch den angewachsenen Rückstand (3 Punkte plus Stern) auf den rettenden elften Platz müssen gegen Hartberg und WAC zwei Siege her (es gäbe auch ein Szenario wo vier Punkte reichen könnten) und Altach darf kein Spiel gewinnen. Die Wikinger werden aggressiv auftreten, noch einmal alles versuchen um die Liga zu halten. Solange es rechnerisch möglich ist, werden die Grün-Schwarzen dran glauben und alles investieren. Es gibt nur mehr alles oder nichts für die SV Ried. Nicht mehr mitwirken kann Tin Plavotic. Der baumlange Innenverteidiger erlitt gegen Altach einen Sehnenriss im Oberschenkel. Unter der Woche holte Ried noch Kooperationsspieler Nico Wiesinger von Steyr retour. STATISTIK Das Duell Hartberg gegen Ried gab es in der Vergangenheit 21 Mal. 7 Siege TSV 6 Unentschieden 8 Siege Ried Die Bundesliga-Bilanz ist mit je drei Siegen/Niederlagen und fünf Punkteteilungen völlig ausgeglichen. Torverhältnis 12:11, wobei wie erwähnt der TSV in den jüngsten Duellen immer die Oberhand behielt. (TSV)

Lineup

TSV Egger Glas Hartberg


Goal Keeper
Raphael Sallinger

Defense
Michael SteinwenderMario SonnleitnerManuel PfeiferMarcel Schantl

Midfield
Lukas FadingerTobias KainzJürgen HeilDominik FrieserMamadou SangareRuben Fritzner Providence

Bench
Florian FaistManfred GollnerDonis AvdijajMatija HorvatMario KröpflDario TadicOusmane Diakite


SV Guntamatic Ried


Goal Keeper
Samuel Sahin-Radlinger

Defense
Markus LacknerMatthias GraggerJulian Turi

Midfield
Marcel ZieglPhilipp PomerLeo MikicDiego MadritschGontie Junior DiomandeDavid Ungar

Forward
Christoph Lang

Bench
Jonas WendlingerChristoph MonscheinSeifedin ChabbiTizian-Valentino ScharmerNikola StosicNico WiesingerAleksandar Lutovac



Information

Starts at

Last Updated


Reporter